Wozu soll ich noch bei meiner Haubank bleiben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi! Das ist eine Frage mit vielen Facetten und da gibt es pauschal kein richtig oder falsch. Betrachte es zunächst rein aus Gebührensicht unter Abwägung der Leistungen, die Du tatsächlich in Anspruch nimmst. Sofern es da keinerlei Unterschiede gibt frage Dich, wie wichtig persönlicher Kontakt oder wenigstens die Möglichkeit dafür ist - brauchst Du ihn nicht Punkt für die Direktbank. Bei Direktbanken gibt es i.d.R. jedoch nur Rot oder Grün - aber nichts dazwischen. Sind Deine Umstände so, dass man mal persönlich sprechen muss fährst Du bei der Filialbank besser. Und: im Prinzip kann eine Filialbank auch alles was eine Direktbank kann - schau doch mal, ob es günstigere Kontomodelle dort gibt.

Und eins sollte man auch bedenken, selbst wenn das für die meisten heutzutage kein Argument mehr ist: wenn jeder zur Direktbank rennt, wohin sollen dann die älteren Leute gehen? Im Ergebnis wird es immer weniger Bankstellen geben und die Infrastruktur gerade auf dem Land wird immer schlechter - und die Bank ist eh meistens bei den letzten die einen Ort verlassen. Nenne mich Dinosaurier, aber ich persönlich finde grundsätzlich, dass Geschäfte vor Ort wichtig sind und schätze das persönliche Gespräch und bin bereit, das auch zu honorieren - wenigstens bis zu einem gewissen Grad. DAS ist für mich der Hauptgrund nicht zu einer Direktbank zu gehen. Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beantwortest die Frage im Grunde selbst.

Wenn Du "so gut wie nie" in der Filiale bist, brauchst Du sie offensichtlich nicht und musst auch die Gebühren dafür nicht zahlen. Also das Konto auflösen.

Was @DonCredo schreibt, ist zwar besonders für die älteren Leute richtig, die Entwicklung ist wirklich nicht schön, aber leider nicht mehr aufzuhalten. Auch dann nicht, wenn man als Einzelkämpfer aus diesem Grunde weiter die hohen Gebühren zahlt.

Die Banken wollen aus Kostengründen die Kunden ins Internet zwingen und wer das nicht will oder kann, muss eben zahlen, schlecht, aber Realität und nicht mehr zu ändern.

Das Argument, man "bekomme bessere Konditionen als anderswo", stimmt auch nicht. Kredite sind heute online erheblich günstiger zu bekommen soweit man keine schlechte Schufa hat (aber dann bekommst Du bei Deiner Filialbank auch keinen Kredit). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte bis zu diesem Jahr mein Konto mein ganzes bisheriges Leben lang bei der örtlichen Sparkasse. Nachdem diese die Kontoführungsgebühren extrem erhöht hat bin ich zu einer Direktbank gewechselt.

Meine Bankgeschäfte mach ich seit Jahren online zuhause am PC und für das Girokonto brauch ich keinen persönlichen und anfassbaren Ansprechpartner. Bei Geldanlagen und Krediten kann das anders aussehen. Ebenso ist eine örtliche Bank evtl. günstiger wenn du viele Scheckzahlungen erhälst. 

Wie du schon selber geschrieben hast, wenn du fast nie in der Filiale bist, dann brauchst du diese wohl eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja nach persönlichem Kontakt kann es über eine Filialbank schneller und leichter gehen, einen Kredit oder eine Kreditkarte zubekommen oder das Konto mal zu überziehen.

Wenn diese Themen für Dich keine Rolle spielen, besteht wirklich kein Grund, dort zahlend zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DonCredo,

deine Antwort unterzeichne ich.

Weiter füge ich an, dass die Filiale vor Ort, vor Ort Miete bezahlt, die dann den
Vermieter ermöglicht, vor Ort ins Restaurant zu gehen.

Das Restaurant stellt einen Kellner ein, dessen Kinder dann mal etwas mehr Taschengled, vor Ort, ausgeben können.

Die Filiale, incl. der MA`s, vor Ort, finanzieren die Straße vor deiner Tür.

Ich mache es folgend:

Girokonto:

Filiale vor Ort, wobei ich seit 15Jahren nicht mehr in die Filiale war. Gründe
siehe oben. Die vorher in Anspruch genommenen Beratungen waren mau, für
mich.

Tagesgeld:

Direktbank und zwar bekomme ich dort zumindest die Inflation raus.

Festgeld:

Direktbank. Hier ist eher ein politischen Statement meinerseits.

Bei Beratungsbedarf wende ich mich, dass ist hier abgesprochen, an den Geschäftskundenberater meines Arbeitgebers.

Die Möglichkeit hat nicht jeder, klar. Da drehen sich die Uhren aber ganz
anders. Dort ist dem Berater auch klar, dass er etwas zu verlieren hat und das läuft ganz anders.

Ganz wichtig, die Filiale vor Ort unterstützen und sorry....was kostet dein Konto? 5€/Monat. Das sind 2 Dosen Rasierschaum....Ist dein Konto teurer, würde ich das Kontomodell wechseln, 5€/Monat ist mein Limit, denn ich sehe es eben eher als "Spende", denn als "Investition" für mich.

Hoffe geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über kurz oder lang werden wieder alle Banken Gebühren einführen; bei der derzeitigen Zinssituation eine Notwendigkeit. Bei deiner Bank kannst du auch kostenlos Geld am Automaten abheben; am Schalter kostet es überall. Eine Hausbank brauchst du, wenn du eine gezielte Beratung benötigst: Überziehungsrahmen vereinbaren, Kredite für Sonderaktivitäten beantragen, Vermögensanlage planen usw. Bei solchen "Spezialwünschen" müssen  die Internetbanken.passen. Sprich mit deiner Hausbank über das für dich beste Gebührenmodell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Grund für den Verbleib kann man im Hinblick auf die sehr knapp gehaltenen Informationen zu den Unterschieden, bis auf die Kontoführungsgebühren,  kaum erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu soll ich jetzt noch bei der Raiffeisenbank bleiben?

Es gibt in deinem Fall wohl keinen Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt keine Grund, vergleiche und wechsel einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann löse doch dein Konto dort auf.
Ich würde es tun, bin selbst nur noch bei einer Direktbank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt, dass du es sollst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0lok4
29.11.2016, 14:37

Mein Gewissen und unwissenheit macht mich unsicher und mein Kumpel meint "Wenn du mal ein Kredit brauchst, dann bekommst du dort bessere Konditionen als anders wo"...

0

Was möchtest Du wissen?