Wozu sind Ausbinder und wie soll ich mein pferd ohne ausbinder reiten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huhu,

Ausbinder und andere Hilfszügel, ausgenommen ein Martingal, vertuschen Ausbildungsmängel von Reiter und Pferd. Ein Ausbinder kann dem Pferd keine federne Anlehnung bieten, sondern fixiert lediglich den Pferdehals. Durch diese Fixierung wird die Schulter blockiert und löst eine Kettenreaktion aus. Das Gewcht bleibt auf der Vorderhand, der Rücken hängt durch, verspannt sich durch das Gewicht und die falsche Haltung und die Hinterhand kann nicht aktiv untertreten.

Damit ein Pferd einen Reiter gesnd tragen kann, muss es mit aktiver Hinterhand den Rücken aufwölben und mehr Gewicht auf die Hinterhand verlagern. Dann kommt der Hals ganz automatisch in die richtige Position. Deshalb reitet man ein Pferd von hinten nach vorne.

Ein Pferd kann das nicht von Natur aus, es ist ein neues Bewegungsmurter, dass es erst lernen muss. Dafür muss es vom Boden und vom Sattel aus gut ausgebildet werden. Ein Reiter muss das auch erst lernen, wenn es Jahre lang mit Ausbindern dritten ist oder reiten musste. Dazu gehört das theoretische Verständnis von gutem und schlechtem Laufen, das Verstehen der Hilfengebung, die Voraussetzungen für gesundes Reiten und biomechanischen Zusammenhänge. Reiten lernt man nicht übers Internet!

Ich könnte dir jetzt hier lang und breit auf zwanzig Seiten erklären, wie das Reiten geht und worauf es ankommt, denn das ist im Prinzip das, was du fragst, aber das würde dir nicht viel bringen. Richtig Reiten ledurch guten Reitunterricht! Suche dir einen guten Trainer und nehme mit deinem Pferd gewissenhaft regelmäßig Unters.

Liebe Grüße

Die Frage sollte eher lauten "wie reite ich sie mit Ausbinder".. Du reitest dein Pferd wirklich IMMER mit Ausbindern? O.O Für das sind sie nicht da! (Siehe andere Antworten)

Din Reitstall ist ehrlich gesagt sehr "brutal" wenn sie dich mit Ausbindern reiten lernen lassen. Damit möchte ich nicht sagen das Ausbinder total unnötig sind aber ein Reitschüler sollte immer ohne Ausbinder die Ausbildung beginnen, und es den Profis überlassen ^^

Ohne Ausbinder reitest du ganz normal mit Zügel Schenkel Gewicht und evt. Stimmhilfen:

-Mit den Zügeln stellst du dein Pferd und gibst Paraden

-Mit den Schenkelhilfen zeigst du welche Richtung das Pferd einschlagen soll, wie fest es sich biegen soll und in welcher Haltung es laufen soll. Ebenfalls kannst du Schenkelweichen, Traversen etc. reiten, aber nicht zu Beginn. Erst die Grundlagen lernen.

-Mit den Gewichtshilfen verdeutlichst du deine anderen Hilfen. Du benötigst sie auch um zum Beispiel dem Pferd zu zeigen in den Galopp zu wechseln.

-Stimmhilfen werden eher selten benutzt, vor allem in der Dressur. Im Gelände allerdings kannst du allerdings z.B mit einem immer leiser werdenden "Brrrr" eine halbe Parade geben (Von Galopp in Trab oder von Trab in Schritt), oder zu den normalen Hilfen noch ein Stichwort sagen.

Die Hilfen funktionieren nur alle zusammen. Niemals nur am Zügel reissen!

Die genauen Hilfen sollte dir allerdings ein Reitlehrer zeigen, oder du liest es ein wenig im Internet nach. Da findet man sehr viel.

Lg und viel Spass

Ich finde ausbinder nicht schlecht besonders wenn man anfängt uu reiten sollten sie regelmäßig dran gemacht werden denn wenn das pferd nicht in Anlehnung geht unter unerfahrenen reitern führt das zur unterhalsbildung. Dann wird es später schwer das pferd in Anlehnung zu reiten und es schädigt zudem noch den rücken. Außerdem kann man viel schlechter sitzen wenn sich das pferd festhält. Icj will jz nicht sagen das die ausbinder immer dran sein müssen ich würde sie jedoch regelmäßig dranmachen (natürlich nur in drr Arbeitsphase denn das pferd sollte sich vorher und nachher strecken können)

0

Korrektur: Eine Parade umfasst das Zusammenspiel aller Hilfen, nicht nur die Zügelhilfen.

0

Hey, Ausbinder sind dazu da, damit das Pferd gestellt ist. Wenn ich du wäre, würde ich in deinem Stall mal nachfragen, ob dir dabei jemand helfen kann, da das per Internet schwierig ist.:) LG Isabelle

Bitte keine Ausbinder ! 1. Durch sie wird das Pferd in eine Haltung gezwungen. 2. Jeder wünscht sich doch nen Pferd mit Halswirbel-Arthrose , oder ??;) Weil durch Ausbinder kann es passieren , das dein Pferd Halswirbel-Arthrose bekommt :(

Du reitest am besten ohne , und einfach mit Hilfen und so weiter ( lernt man ja alles beim Unterricht ) . Und wenn du dir unsicher bist , frag am besten deine Reitlehrerin:)

Liebe Grüße:D

Ich nutze die Ausbinder nur während der Ausbildung, damit sich die Rückenmuskeln bilden, die für eine gute Sattellage nötig sind. Bilden sich diese Muskeln nicht richtig, wird dein Pferd in Kürze Rückenbeschwerden haben. Reitest du dein Pferd wirklich dauerhaft mit Ausbindern?

Nein. Ich habe es jetzt schon seit einiger Zeit ohne versucht. Nur das bekomme ich leider nicht hin:'(

0
@supernatural576

Was hast du für ein Pferd, wie alt ist es, wer hat es ausgebildet und vor allem, bist DU ausgebildet?

0

Was möchtest Du wissen?