Wozu rasieren sich Radfahrer die Beine?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Wunde schließt sich innerhalb weniger Stunden. Wenns jetzt nicht grade eine von 30 cm Durchmesser ist. Es geht ums einwachsen der Haare in die Wunde was zu einer Entzündung führen würde. Außerdem da wo die Wunde ist wachsen keine Haare ;) Zumindest vorerst nicht. Auch bei der Massage hat es einen Effekt (einen großen sogar) Und ja Nicht-Profis machen das nach in der Hoffnung dadurch ihren Windwiderstand zu verringern. Aber es hat seine Effekte.

Ich bin zwar kein Profi-Rennradler aber fahre seit etwa 10 Jahren intensiv Rad. Ja hab auch zwei Rennräder. Seit etwa 6 Jahren rasier ich mir auch die Beine. Dies hat mehrere Gründe: 1. Da ich bis zu 3 Stunden auf Tour bin (auch im Hochsommer) ist es wichtig sich einzucremen. Bei behaarten Beinen verklebt die Geschichte und in Kombination mit Staub (gelegentlich auch irgendwelchen Insekten) fängt es dann an zu jucken. Von evtl. Zecken, was ja auch schlimme Folgen (Hirnhautentzündung) haben kann. Mit rasierten Beinen läuft die Sache angenehmer und sicherer ab. 2. deutlich ästetischer. Stellt euch mal einen Affen in Tadlerhose vor..... Katastrope. 3. Ich bin ein sog. "Hohergängetretter" und bin trotz Übung immer wieder von Muskelkatter betroffen die ich mit Massagen begegne. Nach der Massage zieh ich mich wieder an, was rasiert, gewachst oder wie auch immer deutlich angenehmer ist. ich muß zugeben dass es sogar so sehr schön ist. 4. Bin allgemein recht geflegt. Keine Tucke aber finde es schon wichtig sich zu pflegen.

Ich denke es ist eine sache der Gewöhnung. Ich kenne viele die sich unter den Axeln und die Brust rasieren. Schaut euch mal die Werbung an. Das heutzutage die meisten Girls rasiert sind hat ja auch irgendwo seinen Ursprung. Ich weiß zum Beispiel dass sich einige weibliche Bekannte damals noch nicht rasiert haben. Dass weiß ich weil ein wenig Haare an den Seiten ihres Bikinies zu sehen warrn wenn wir mal zusammen schwimmen gefahren sind. Heute ist da nix mehr zu sehen.

Ich denke man (und Frau) sollten damit offener und toleranter ungehen. Leider sind einige meiner spießigen Freunde auch nicht so aufgeschlossen. ich sag da mal ....... MUT HABEN UND AUSPROBIEREN

Haare haben unter anderem die Funktion, Körperwärme zu speichern. Dies ist allerdings bei Radfahren wenig sinnvoll, da der Sportler Leistungsfähiger bleib je länger seine "Betriebstemperatur" tief gehalten wirt. Durch das Rasieren der Beine kann der Fahrtwind den Körper besser kühlen.

Pflaster und Behaarung vertragen sich nicht so gut, insbesondere wenn man längere Etappen fahren muss. Und da im Radrennsport doch öfters mal ein Sturz passiert, haben die Profis rasierte Beine. Und die anderen machen's teilweise halt nach.

Klingt plausibel,

0

Hi, mache das ja selbst auch und bin Radsportler. Also, die Beine fühlen sich kühler an. Sehen auch eleganter aus, wenn man es mag. Wenn mal wieder ein Sturz war, ist die Wundversorgung einfacher. Außerdem können wir die Sonnencreme besser verteilen. Schmiert nich so. Soll ja auch der Grund sein, warum sich Frauen rasieren, gell? :)

1.) bei einem Sturz kann sich die Wunde durch die Haare entzünden. 2.) für die Massage (wie bei allen Sportlern). mit den haaren ist es einfach unangenehmer.

es ist jedenfalls nicht wegen der windschnittigkeit.

Die Haare wachsen aber ja schneller nach, als die Wunde heilt, oder ist das bei Dir anders? Massage lasse ich gelten, aber nur ein Bruchteil der Nicht-Profis kriegt irgendwelche Massagen. Die ganze Geschichte ist ausschliesslich eine Frage des Gruppenzwanges, bzw. der Aesthetik.

0
@TomSelleck

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Die Wunden würden sich schneller mit Dreck und Haaren verdrecken. So kann man die Wunden besser reinigen. Die Behauptung es sei Gruppenzwang ist Quatsch mit Soße… Und die Ästhetik ist nur ein netter Nebeneffekt. Im Vordergrund steht tatsächlich die Vorbeugung bei Stürzen.

0

Ich kenne zwei, die sind unter anderem aber auch Triathleten und die machen`s weil sie auch auf Zeit schwimmen.Also laufen, radfahren und schwimmen.

wenigstens eine richtige Antwort, danke Dir, leider kann ich Dir nur einen Daumen geben

0

Weil der Luftwiederstand geringer ist.

Um keine unnötigen Strömungsverluste durch den Fahrtwind zu erleiden, werden die Bein rasiert. Schwimmer machen sogar eine Ganzkörperrasur.

Bei Schwimmern im Spitzenbereich mag es den Effekt geben. Beim Radfahren ist er nicht vorhanden. Die ganze Geschichte ist ausschliesslich eine Frage des Gruppenzwanges, bzw. der Aesthetik.

0
@TomSelleck

Du hast irgendwie ein gewaltiges Problem, besonders mit Gruppenzwängen… Und Ästhetik schreibt man so und nicht anders…

1

Ich kenne einige Radprofis, aber keinen, der sich die Beine rasiert hätte. Vielleicht soll man dadurch windschlüpfriger sein? 0

windschlüpfrig....#3 LOL

2
@amy410

@ Indy72 dann kennst Du sie auch nicht, jeder Sportler rasiert sich heut zu Tage, sie entfernen damit Wiederstände.

0

Wenn sie sich die Beine nicht rasieren würden, würden sie sich vielleicht blamieren wegen der Behaarung.

?, wieso, das musst Du mir erklären

0

Es ist wegen der Massge und der heilung nach verletzungen.

Siehe oben. Die ganze Geschichte ist ausschliesslich eine Frage des Gruppenzwanges, bzw. der Aesthetik.

0

Was möchtest Du wissen?