Wozu Kultur?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Krankhaft ist die fehlende Fähigkeit die verinnerlichten Werturteile und Ansichten zu reflektieren - und so mutiert der "Zivilisierte" zum Agressor gegen alles andersartige, ohne Bewusstsein darüber zu haben dass er es ist der den Konflikt in sich trägt.

Ich denke der gute Kokser Sigmund hat eben genau das gemeint,
das Wahnhafte, Verzerrte, Uneinsichtige.

Na, da bist du ja mit Freud nicht allein mit deiner Meinung.

Kultur ist (Reihenfolge zufällig): gepflegtes Essen, Benehmen, Musik, Musikveranstaltungen, Tanz, Tanzveranstaltungen, Brauchtum, Feste, Lesungen, Vorträge, Bücher lesen, Bücher studieren, Museumsbesuche, Studienreisen, Sport, Sportveranstaltungen, geschichtliches Interesse, Umgang mit dem Mitmenschen, Interesse an Wissenschaft und Technik, an Biologie und Geographie (nach der eigenen Möglichkeit) usw. usf. 

Menschen, die wirklich "Kultur" haben, sind wiss- und lernbegierig und versuchen, sich in andere Menschen und andere Völkergruppen reinzudenken und somit einen weltoffeneren und gepflegten Umgang herzustellen.

nett geschrieben, aber das meinte Freud nicht. Ganz und gar nicht. Man muss Freuds Konzept der Sublimierung kennen, um den Satz zu verstehen. 

0
@Dahika

Kannst du es dann erklären? Würde mich sehr interessieren.

0

Ohne Kultur wäre es irgendwie zu einfarbig und gleich, überall auf der Welt. Verschiedene Völker haben verschiedenes entwickelt (Trachten, Instrumente, Feste, Traditionen/Bräuche, Musik, Gerichte, Sprache etc.).

Ist diese Defenition von Globalisierung ausreichend für eine LZK in Gesellschaftslehre?

Hallo,

ist diese Definition gut?: Globalisierung bezeichnet man im weitesten Sinne, dass weltweite zusammenwachsen in den Bereichen der Gesellschaft, Politik, Kultur, Wirtschaft, Umwelt.

wenn nicht könntet ihr eine gute und eine knappe Defention schreiben bitte.

...zur Frage

911 World Trade Center - war die weltweite Trauer messbar?

Ich meine, eine Weile nach der Katastrophe gelesen oder gehört zu haben, dass die weltweite kollektive Trauer und der Schock über diesen grausamen Anschlag von irgendeiner Institution mit Geräten messbar war. Da war auch vom (sehr umstrittenen) "kollektiven Bewusstsein" die Rede (könnte auch aus der Esoterikecke kommen). Wo kann ich was darüber nachlesen? Wer hat das gemessen und womit? Welche "Kraft", Energie oder was auch immer wurde da gemessen? Und: Nein, ich habe bei Google und Wikipedia nichts darüber gefunden... ;o)

...zur Frage

Sigmund Freud "Das Unbehagen in der Kultur"

Kann mir bitte jemand diesen Satz erklären?

"Aber der Einfluss der Genese, der das Vergangene und Überwundene weiterleben lässt, äußert sich darin, dass es im Grunde so bleibt, wie es zu Anfang war"

In diesem Abschnitt schrieb er über das "Gewissen"

...zur Frage

Vor- und Nachteile der Globalisierung und Was ist eure Meinung (Stellt die Globalisierung eine Gefahr dar)?

Es geht insbesondere um Aspekte der:

  • Ökonomie [Wirtschaft: Verbreitung bekannter Marken / Produktionsverlagerungen in Schwellenländer (Bangladesch) / Freie Marktwirtschaft etc.

  • Kommunikation [Weltweite Überwachung (NSA) ; Weltweite Kommunikation via Facebook etc / Rückgang im Sozialverhalten / Privatsphäre

  • Kultur [Americanization / Kultur Verlust / Weltweite Einflüsse etc.

Nennt mir gerne Alles, was ihr an Vor- und Nachteilen wisst und eure Meinung. Danke :)

...zur Frage

Sigmund Freud - Religion als kollektive Zwangsneurose?

Hallo , wie bereits in der Überschrift angedeutet suche eine Antwort auf die Frage inwiefern man Religion als kollektive Zwangsneurose bezeichnen kann, natürlich aus der Sicht Sigmund Freuds. Ich bin schon recht vertraut mit der Materie , dh. ich weiß einiges über sein Menschenbild, die Religionskritik habe ich ebenfalls gelesen und meines Erachtens nach verstanden, der unterschied zwischen Zwangshandlungen und dem neurotischen/religiösen Zeremoniell ist mir auch bekannt , jedoch tue ich mich ungemein schwer bei der Verknüpfung dieser Fakten die im Endeffekt ja zu einem Ergebnis führen,dass mich die oben genannte Frage beantworten lässt.Könnt ihr mir vllt weiterhelfen ? Am liebsten wäre es mir wenn ihr eure Meinungen durch Zitate oder zumindest Abschnitte stützen könntet damit es für mich leichter Nachvollziehbar ist. Sofern es Literatur gibt die mir eventuell helfen kann, die letzen Lücken aufzuarbeiten wäre ich euch auch sehr dankbar. MfG Tim

...zur Frage

Warum wird immer eine besondere Beziehung zwischen Russland und Deutschland herbei gekünstelt?

Wieso wird es in den Medien aktuell immer häufiger so dargestellt, als ob kein anderes europäisches Land so gute und dichte Beziehungen zu Russland hätte? Ich erkenne da keinen Sinn darin. Eine traditionelle Freundschaft existiert wohl wirklich nicht, ansonsten frage ich mich, ob ich das mit Hitlerˋs Slawischen Untermenschen falsch verstanden habe. Außerdem standen Deutschland und Russland in beiden Weltkriegen auf entgegengesetzter Seite. Und auch aktuell dürfte es Länder geben, die bessere Beziehungen zu Russland haben, beispielsweise Österreich, Ungarn, Serbien, Bulgarien, Slowakei, Griechenland, Tschechien etc... Auch eine kulturelle Verwandschaft kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Das eine Land ist slawisch, dass andere germanisch. Das eine ist riesig und das andere eher klein. Das eine Land war kommunistisch, das andere größtenteils nicht. (Bis auf die neuen Bundesländer). Ich finde die Geschichte, Kultur und Denkensweise Deutschlands und Rußlands sind völlig unterschiedlich und ich erkenne da keine besondere Beziehung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?