Wozu ist eine Gegenlichtblende gut?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da alle bisherigen Antworten nur teilweise oder gar nicht richtig waren, hie nochmal von mir:

Um ein ordentliches Bild zu erzeugen, muss Licht auf den Sensor kommen. Das geht zunächst durch's Objektiv. Licht kommt aber von allen Seiten, auch aus Richtungen, die das Objektiv mit seinem 'Sehwinkel' gar nicht mehr erfasst.

Solches Licht kann z. B. als Streiflicht das Bildergebnis maßgeblich beeinflussen, das Bild wird zu hell, milchig, es erscheinen Lichtreflexe ohne dass eine direkte Lichtquelle im Bild ist etc...

Eine Sonnenblende kann solches, von der Seite kommendes, Licht abblocken und damit für besseren Kontrast, mehr Schärfe und weniger unerwünschte Artefakte sorgen.

Nebenbei schützt sie auch noch die Frontlinse vor Beschädigungen.

Abgesehen davon kann man darüber auch bei Wikipedia viel (mehr) erfahren: http://de.wikipedia.org/wiki/Streulichtblende

Beste Antwort.

0

Damit die Sonne nicht direkt aufs Objektiv scheint. Sonst wird dein Motiv zu hell.

Verhindert auch die Lens Flares ... also diese bunten Sonnenflecken.

Was möchtest Du wissen?