Wozu ist die Beschleunigung im freien Fall proportional?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im freien Fall ist die Beschleunigung = die Graviationskraft/Masse, wobei die Gravitationskraft aber wieder von der Masse selbst abhängt.

Wenn die Masse des anziehenden Körpers (meist eben unsere Erde) sehr viel größer als die des fallenden Körpers ist (bei den meisten praktischen Objekten wohl so anzunehmen) ist dann die Gravitationskraft proportional zur Masse und damit ergibt sich für die Beschleunigung eine Konstante.

D.h. die Beschleunigung ist in der Regel nicht von der Masse des fallenden Körpers abhängig und konstant (also auch nicht von t abhängig). Sie ist einfach eine Konstante, auf der Erde 9,81 m/s^2.

Wenn Du allerdings auch außerirdische Fallvorgänge betrachtest, ist sie natürlich von der Masse des Planeten, auf dem Du das Objekt fallen lässt abhängig.

Was möchtest Du wissen?