Wozu ist der Stoffeinsatz eines Damenslips gut und wofür ist die Öffnung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meines Wissens ist das ein Überbleibsel aus der Zeit, als man noch mit Zellstoff-Einlagen versucht hat die Monatsblutung aufzufangen. Diese hat man dann zwischen die beiden Stofflagen geschoben, so dass sie vom Slip an Ort und Stelle gehalten wurden.

Heutzutage nutzen ja die meisten Frauen Tampons und/oder Binden mit Klebestreifen, was die Handhabung wohl deutlich vereinfacht... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToMar
15.08.2016, 18:15

Die Variante habe ich noch nie Gehört. Gibt es Quellen (Bücher) darüber bzw. wie findet die?

0

Da die Slips meist aus Kunstfasern sind, man in denen aber verstärkt schwitzt, ist der Stoffeinsatz aus Baumwolle. Frauen finden das einfach angenehmer. Außerdem nimmt der Baumwolleinsatz Sekret und Schweiß besser auf. - Daß der "Baumwollzwickel" vorne offen ist, ist einfach nähtechnisch bedingt. Wie würde das aussehen, wenn vorne im Stoff eine Quernaht verläuft weil da der Stoffeinsatz angenäht ist ? Blöd.... Es reicht völlig wenn er hinten und seitlich in den Gummis mit vernäht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?