wozu gibt es schwarze löcher?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Schwarze Löcher haben nicht wirklich einen "Zweck". Sie sind halt aufgrund von physikalischen Gesetzen entstanden.

Schwarze Löcher sind die Überbleibsel eines Kernes von einem Stern. Nachdem ein Stern keine Energie mehr produzieren kann, explodiert er. Der Kern der übrigbleibt wird ab ca. 9 Sonnenmassen zu einem Schwarzen Loch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Natur und somit auch im Universum gibt es nichts, dass sich zu einem bestimmten Zweck entwickelt hat. Schwarze Löcher entstanden auf Grund der Naturgesetze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwarze Löcher sind eine reine Erfindung der "National Geographic Society",
damit n-tv und N24 nachts nicht Pornofilme senden müssen, um auf halbwegs akzeptable Einschaltquoten zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem unserem Universum benötigen Dinge keine Funktion oder Rechtfertigung um zu existieren.

Schwarze Löcher gibt es halt, weil sie entstanden sind.

Zum Entstehungsprozess siehe Wikipedia.

Halt, nun gut. Wenn man so will, haben Schwarze Löscher doch eine für uns wichtige Funktion. Es wird vermutet, dass überschwere Schwarze Löcher eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Galaxien spielten.

Überschwere SL müssen schon sehr früh entstanden sein (früher und schwerer, als wir mit den bekannten Naturgesetzen erklären können) und banden dann schnell große Mengen an Staub, Gas und Sterne in ihrem Gravitationsfeld.

Ohne diese ÜSLs wären Galaxien heute sehr viel kleiner und ärmer an Elementenvielfalt (niedrigere Metallizität). Möglicherweise gäbe es uns dann (noch) nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie, wozu?
Die Dinger gibt es, dazu brauchen die keine Funktion.
Die Physik macht's möglich, wozu auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Universum ist die Frage "wozu" sinnlos.

Du kannst Duir etwas überlegen oder auch nicht ....

Nur, das Universum fragt nicht nach einem Sinn, sondern das Universum IST.

Und das Wesen des Universums ist es eben so zu sein, wie es eben ist. Mit all den Teilen, die es enthält. Völlig ohne Grund und ohne Rechtfertigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben keinen Zweck. Sie sind einfach da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach so. Schwarze Löcher gehören eben zum Universum, jedoch werden wir so schnell keinem begegnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einige mögliche Theorien unterschiedlicher Beschreibungen.

Ich biete eine etwas gewagte, provokante - tlw. spirituelle Variante an:

"Schwarze Löcher", welche u.a. eine unvorstellbar gewaltige Gravitation besitzen, dienen als mögliche "Stellschrauben" Gottes, um das urhafte Gleichgewicht allen SEINS innerhalb des Kosmos zu gewährleisten.

Meiner Meinung nach gerät ALLES über den Ereignishorizont tretende in ein singurales "Dichte-Feld" extremster Anziehung und löst sich dort mit entstehender Überlichtgeschwindigkeit zu "Nichts" auf. 

Da lt. aktuellen Basis-Theorien der Physik aber NICHTS im Kosmos verloren geht (trotz vorübergehend falscher Theorie von S. Hawking !), kann man davon ausgehen, dass "dort" alles anhand der existierenden Überlichtgeschwindigkeit in eine höherdimensionale, übergeordnete "raumzeit-unabhängige" Existenzebene bzw. Existenzform übergeht.

Meiner rein intuitiven Meinung nach kann "dort" nur die Essenz von reinem Bewusstsein als die SEELE "übrigbleibend" existieren.

Logischerweise könnte dieses Bewusstsein auch als Träger von Information dienen, zumal Information ja auch niemals verloren geht

(zumindest lt. Physik-Gesetzen NICHT in unserer 4-dimensionalen Welt).

Reines Bewusstsein von z.B. von der SEELE ausgehend und daraus abgespaltener Essenz von reiner LIEBE wäre aber auch OHNE Information in ihrem Wirken als durchaus sinnvoll zu bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?