Wozu gibt es noch Atomwaffen wenn sie niemals eingesetzt werden?

13 Antworten

Weil sich keine Seite darauf verlassen kann das alle anderen wirklich alle die sie haben entsorgen würden.

Es entsteht dadurch so eine Art pattsituation, keine Seite will einen Krieg anfangen so lange der Feind so etwas in der Hinterhand hat, diese Bomben haben quasi dafür gesorgt das unsere Welt so friedlich ist wie es den Umständen entsprechend sein kann.

Als Abschreckung, zur Aufrechterhaltung einer Drohkulisse.

Über Japan wurden sie bekanntlich von den USA 1945 eingesetzt.

Diese Erfahrung und verschiedene Atomunfälle reichen vielen Ländern noch als Abschreckung.

Ohne Atomwaffen hätten wir wahrscheinlich längst einen weiteren Weltkrieg - oder mehrere-gehabt.

Weil keiner dem anderen über den Weg traut. Solange einer noch Atomwaffen hat, werden die anderen ihre auch behalten, nur damit der andere seine tatsächlich nicht einsetzen kann. Denn keiner traut sich Atomwaffen einzusetzen, solange er dann selbst Opfer fremder Atomwaffen würde.

Was möchtest Du wissen?