Wozu gibt es die Feiertage Ostermontag, Pfingstmontag und Fronleichnam?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...wozu gibt es überhaupt Feiertage ... und wozu Sonntage ... und wozu arbeitsfreie Tage und wozu gibt es Urlaub?

Diese Feiertage ... in diesem Fall kirchliche Feiertage gibt es, seit die Katholische Kirche besteht. Und die von dir aufgezählten sind die höchsten dieser Tage ...

° das höchste Fest überhaupt ist das Osterfest ... es wird zur Erinnerung daran, dass Gottes Sohn für uns Menschen am Kreuze eines schmächlichen Tode gestorben ist, um uns von unseren Sünden zu erlösen.

° Fronleichnam ist das Fest ... bei dem der Leib Christi ... die Eucharistie im Mittelpunkt steht.

° Pfingsten ist das Fest, welches daran erinnert, dass Gott als Heiliger Geist über den Aposteln (den Jüngern Jesu) schwebte und sie ermöglicht hat in "Zungen" zu reden ... soll heißen, sie zu erleuchten und es ihnen zu ermöglichen allen Menschen (egal welcher Sprache, Bildung, Herkunft, Tradition etc.) von dem zu berichten, was ihnen Jesus gelehrt und was sie selbst erlebt und gesehen haben ... gehet hin in alle Welt und lehret alle Völker

Und ... wozu es überhaupt Feiertage gibt?

° erstens um den Menschen Gelegenheit zu geben, sich von ihren Alltagssorgen abzuwenden und sich mit ihrer Seele, ihrem Gott und mit der Bestimmung des Menschen überhaupt zu befassen

° zweitens um sich von der anstrengenden Arbeit (welche besonders in früheren Jahren - vor nicht allzulanger Zeit - eine sehr harte gewesen) Die Menschen arbeiteten oft sieben Tage die Woche und hatten nur ganz, ganz wenig Freizeit ... dazu gehörte unter anderem auch der Gang in die Kirche ... und das gemeinsame Gottesddienst feiern, das Beten, das Singen ...

Und ... Frohnleichnam ist NICHT DAS GLEICHE wie Gründonnerstag ... Gründonnerstag bereitet auf den Kreuzestod Jesu - am Karfreitag - vor - und ist ein Bet- und Bußtag, ein Faststag ... Frohnleichnam ist ein Freudenfest

2

Frohnleichnahm ist nicht das gleiche wie Gründonnerstag!

Was das andere angeht ist es einfach so, daß die wichtigsten Christlichen Feiertage hierzulande eben als so wichtig angesehen werden, daß wir zwei Tage als Feiertag haben. Deshalb gibt es den 1. und den 2. Weihnachtsfeiertag, Ostersonntag und Ostermontag, Pfingstsonntag und Pfingstmontag... Die weniger wichtigen Tage sind nur ein Feiertag. Wobei Gründonnerstag kein Feiertag ist und Fronleichnahm nicht überall. Welche christlich bedeutenden Tage offizielle Feiertage sind, hängt vor allem davon ab, wie sich die Bevölkerung bezüglich des Glaubens zusammensetzt.

Weihnachten, Ostern und Pfingsten werden als Doppelfeiertage gefeiert, um die Wichigkeit dieser großen Feste zu unterstreichen. Weihnachten Geburt Christi, Ostern Auferstehung und Pfingsten Sendung des Hl. Geistes. Fronleichnam ist das Hochfest des Leibes und Blutes Christi, das Fest der Hl. Eucharistie. Jesus hat uns dieses Zeichen gegeben, um zu sagen, dass er damit immer mit allen Menschen verbunden bleibt. Dies wird bei jeder Hl. Messe verdeutlicht und bezeugt. Jesus ist hier wahrhaft zugegen im Brot des Lebens. Die Christen feiern dies daher gemeinsam jeden Sonntag bei der Hl. Messe. Dies ist ein wichiger Bestandteil des christlichen Glaubens.

und warum sind die Feiertage wie Ostern ,Weihnachten usw nicht für alle? Alle Dienstleister(Köche,Kellner,Polizisten,Feuerwehr,Ärzte,Sanis usw) müssen dann arbeiten.Die meisten beschäftigen sich doch nur damit wo verbringe ich meinen Oster-Pfingst-Weihnachtsurlaub, Ist das der Sinn dieser Feiertage?

Sei doch froh, oder bist du Jude oder Muslim? Weil dann hättest du von diesen Feiertagen nichts, hehe :D

Diese Feiertage sind nur christlichen Ursprungs und werden nur in christlichen Ländern gefeiert. Streng genommen ist der Sonntag auch ein Feiertag, der nur religiös bedingt ist und wir nur deshalb am Sonntag frei haben.

Was möchtest Du wissen?