wozu gibt es das Jugendstrafrecht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Um spezifisch Jugendliche ab Beginn der Strafmündigkeit,14 Jahre und Heranwachsende bis 21 Jahre,wenn diese Jugendlichen Gleich zu stellen sind ( mangelnde Reife) neben der Strafe vor allem Einsichtsfähigkeit und Erziehung zu vermitteln.Es hat sich herausgestellt,das alleine Strafen Ihre Wirkung verfehlen,wenn die Einsicht hierfür fehlt.Die Erkenntnisse aus den Nachkriegsjahren haben dazu geführt ,das man ein völlig unabhängiges Jugendstrafrecht und den Jugendvollzug geschaffen hat.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miramar1234
26.04.2016, 16:56

Mixmu ,danke fürs summa cum laude am Fetten Stern.Es freut einen immer,wenn man nicht nur eine Antwort geben kann,mit dem der Fragesteller etwas anfangen kann,sondern darüberhinaus das gewisse "bissel mehr".

0

Ich denke weil noch Papier übrig war. 

Ich meine, das Jugendliche weder Erfahren noch Alt genug sind um immer die gesamten Konsequenzen Ihres Handelns zu überblicken und auch vollkommen andere Resozialisierungsmaßnahmen im Falle von Straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen nötig und möglich sind, damit hat das mit Sicherheit nichts zu tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiamantAnwalt
17.03.2016, 08:46

Ich denke weil noch Papier übrig war.

Richtig gut.   ;D

0

Es wird davon ausgegangen, dass ein Jugendlicher doch noch anders zu behandeln, auch zu bestrafen ist als ein Erwachsener.

Ich sehe einerseits als Pädagoge durchaus den Sinn. Andererseits- selbst Wahlrecht ab 17 wird immer wieder diskutiert, gleichzeitig aber hier gesasgt, die Einsichtwfähigkeit eines Teens ist doch noch eine andere.

Irgendwie beisst sich das.

Krass ist definitiv, dass es durchaus Personen gibt, die es ausnutzen, dass man unter 14 strafunmündig ist.

Aber generell.. hey, ich bin Pädagoge, ne.. ist es gut.

Was ich wirklich wichtig und richtig finde, ist,d ass bei "Strafe" bei Jugendlichen immer die Resozialisierung im Fordergrund steht.. jeder mensch, grad Teens, hat doch noch eine Chance verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuehpi
17.03.2016, 08:55

jeder mensch, grad Teens, hat doch noch eine Chance verdient.

In der Tat. Ich persönlich halte die Tatsache das eine positive Sozialprognose einen so hohen Stellenwert im Jugendstrafrecht hat sehr sehr richtig und wichtig. So muss ein kleiner oder auch etwas größerer "Fxck Up" nicht das ganze Leben versauen. 

0

Logischerweise für Jugendliche. Denn diese sind oftmals aufgrund ihrer geistigen Unreife, Erfahrung oder Kenntnisse nicht in der Lage, ihre Handlungen vollständig zu überblicken und darauf soll das entsprechende Gesetz Rücksitz nehmen.

Es geht hier nicht in erster Line um Bestrafung, sondern um erzieherische Maßnahmen. Daher sind im Jugendstrafrecht auch "kreative" Bestrafungen möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuehpi
17.03.2016, 08:49

darauf soll das entsprechende Gesetz Rücksitz nehmen

Ich stell mir das gerade vor. So ein kleines Gesetzbüchlein braucht bestimmt noch n Kindersitz. 

0

Damit man bei Jugendlichen Straftätern eine andere Bemessungsgrundlage für die Strafmündigkeit anlegen kann. Man kann in der Regel nicht erwarten, dass Jugendliche das Gleiche Bewusstsein für Recht und Unrecht haben wie Erwachsene, weshalb man sie milder bestraft.
Das ist viel Theorie. Manche werden es vielleicht auch anders sehen und sogar als unnötig bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuehpi
17.03.2016, 08:48

Das ist viel Theorie

Ist Gesetzgebung das nicht immer?

0

Jugendliche sollen anders als Erwachsene behandelt werden. Bei Jugendlichen steht die Erziehung, nicht die Bestrafung im Vordergrund.

Das soll bewirken, dass auf die noch nicht fertige Reife der Jugendlichen positiv eingewirkt werden kann. Sie also rechtzeitig die Kurve bekommen.

Begeht ein zum Beispiel 16 jähriger jedoch sehr schwere Straftaten wie Raub, herbe Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz oder schwere Körperverletzung usw., dann wird er nicht mit Erziehungsstrafen rechnen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hat einen christlichen ursprung, unser rechtssystem ist uralt. man nimmt hierbei noch rücksicht auf emotionale werte aller beteiligtenmit modernen einflüssen, das man vieles mit geld regeln kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Kinder / Jugendliche noch geistig nicht voll entwickelt sind und somit will man ihnen einen kleinen Bonus einräumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Jugend nicht ungestraft alles anstellen kann, was sie will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleistDoof
17.03.2016, 08:43

könnte sie ja nicht, das normale strafrecht würde einfach für sie auch gelten, wenn es kein jugendstrafrecht gäbe

0

Was möchtest Du wissen?