Wozu gibt es bei Elektrogitarren diese " Fußpedale "?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die sind zur Soundveränderung da. Die gibt es in allen Variation zB: Verzerrer,Phaser, Wahwah Pedal, Echo-Hall. Zumeist werden diese in einem kompakten Gerät angeboten. Der Vorteil: weniger Kabel..Hier mal ein Beispiel von vielen.

http://www.thomann.de/de/boss_gt100.htm?sid=1fc7dc0b101513e7be52411097877eb1

WahWahpedal wird nur noch selten gespielt, leider..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
31.03.2016, 20:10

Danke für die hilfreiche Antwort ! :)

0
Kommentar von JimiGatton
01.04.2016, 08:56

WahWah wird immer noch sehr häufig eingesetzt, ist eins der beliebtesten Pedale überhaupt, eigentlich Pflicht für jeden E-Gitarristen.

Du musst nur die richtigen Leute hören ;-)

Notwendig sind diese ganzen Bodentreter nicht mehr (von Wah/Whammy/Vol. mal abgesehen).

Es gibt schon lange Mehrkanalige Verstärker mit integrierten Effekten, voll programmierbar etc...

Aber viele Gitarristen steppen eben gerne, die mögen es, wenn sie zig Teile da liegen haben, obwohl sie die meisten gar nicht brauchen.

1

Inzwischen spielen viele Gitarristen auch programmierbare Instrumente, wie etwa die Roland/Fender Stratocaster oder Variax. Dabei ersetzt man einiges an Bodentretern durch eingebaute Elektronik. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus den unterschiedlichsten Gründen. Es gibt Pedale,die nur lauter und leiser machen, Effektpedale für Hall,Echo usw., Pedale für Verzerrung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
31.03.2016, 20:54

okay, Danke  :)

0

Also wenn Du Live spielst geht das kaum anders, wenn Du z.B. in einem Lied von einem cleanen Sound auf einen verzerrten Sound wechseln willst.

Im Studio kannst Du jeden Sound einzeln einspielen aber Live geht das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
31.03.2016, 20:54

vielen Dank

0
Kommentar von JimiGatton
01.04.2016, 09:10

Das ist echt Unsinn, Torsten ;-)

Es gibt schon seit Ewigkeiten mehrkanalige Amps, die jeden Sound in gewünschter Lautstärke zu Verfügung stellen (Clean 1/2, Crunch 1/2, Lead 1/2), mit verschiedenen Mastervolumes, integrierten Effekten, voll programmierbar.....

Natürlich geht das alles auch live.

Kannst dir ja mal ein bisschen die Gitarrenanlage von David Gilmour (Pink Floyd) anschauen :-)

Ich kann dir die auch erklären, wenn Du möchtest.

Und guck dir mal den Kemper-Amp an. Ist zwar imho potthäßlich, aber eine geniale Soundmaschine. Wird live unter anderem von Mando Diao eingesetzt.

http://www.thomann.de/de/kemper_profiling_amp_head_bk_set.htm

Das Pedal dient nur der Umschaltung der Kanäle, Sounds, Effekte. Dazu gehört dann eigenlich noch ein Expression-Pedal, welches auf Wunsch eben irgendeinen Parameter in Echtzeit regelt, also Volumen, Wah, Whammy, Intensität der Verzerrung, Echozeit, was auch immer man will ;-)

Oder den http://www.thomann.de/de/hugheskettner_grandmeister_36_head.htm

1

Also ich weiß nur dass der Gitarrist aus der Band mal damit den Klang verändern konnte also so Rockig klingen lassen kann oder normal 😅 aber ob das nun stimmt versichere ich lieber nicht 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

      .....




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
31.03.2016, 20:54

vielen Dank ! :)

0

Was möchtest Du wissen?