Wozu dient die IMEI beim Handy eigentlich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die International Mobile Station Equipment Identity (IMEI) ist eine eindeutige 15-stellige Seriennummer, anhand derer jedes GSM- oder UMTS-Endgerät eindeutig identifiziert werden kann.[1]

In der breiten Öffentlichkeit ist die IMEI durch die Möglichkeit zum Sperren eines gestohlenen Mobiltelefons bei den Mobilfunknetzbetreibern bekannt. In der Theorie ist das Mobiltelefon nach Sperrung auch mit einer anderen SIM-Karte nicht benutzbar. Dazu werden die betroffenen IMEIs in Listen geführt. Weitere Details zu diesen Listen und deren mangelhafter Eignung zum Diebstahlschutz siehe unter Equipment Identity Register (EIR).

Die IMEI wird außerdem häufig benötigt, um einen SIM-Lock zu entfernen.

Quelle: wikipedia

um es zum beispiel beim diebstahl oder im garantiefall identifizieren zu können, um die entsprechenden ersatzteile oder akkus, firmwares zu bekommen

Laut EU Gesetze sollen alle elektronischen Geräte mit einer Seriennummer gekennzeichnet werden. Bei Handys ist es die IMEI, wobei man wissen muß, dass es ein Scheinargument ist, wegen Diebstahlschutz diese IMEI eingerichtet zu haben. In erster Linie waren steuerliche Gründe auschlaggebend diese Gerätenummer einzuführen. Dass es zu Überwachungsmöglichkeiten von kam, ist im Interesse der Ermittlungsbehörden, wobei allerdings detailiert der Hintergrund vernebelt worden ist. Kaum einer weis, dass IMEI, IMEISV und andere Serienkennzeichnungen nicht immer vollständig änderbar sind.

Was möchtest Du wissen?