Wozu dient der Treibhauseffekt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Viele gute Antworten ... und er ist wichtig für das Leben der EU-Politik und der Konzerne, damit die Klimahysterie den für uns alle gewohnten Geldfluss aus dem Geldbeutel aufrecht erhält.

Öko, Bio, FSC, WWF, nachhaltig, blah blah ... würden wir alle ein bisschen mitdenken und uns nicht von Werbung und Konsum lenken lassen, dann bräuchten wir diesen ganzen Irrsinn nicht, um unser Gewissen zu beruhigen. Wenn etwas schädlich fürs Klima ist, dann der ganze Billig-Müll, billiges Essen und eine wirtschaftsgesteuerte Politik, die statt Autobauern den Kraftstoffverbrauch vorzuschreiben, das Essen der "Schwellen-" und "Dritte Welt Ländern" verheizt, um ihre CO²-Bilanz schön zu rechnen. Da können sich alle jedes Jahr auf dem G20-Treffen auf die Schultern klopfen und unsere Kindern kriegen das Kot#en, wenn sie Filme davon in 50 Jahren sehen, wenn sie ihren Baracken sitzen und nicht wissen, wie sie überleben sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also: Du musst dir das so vorstellen, das CO2, dass in die Umwelt gelangt ist wie eine Glasscheibe, die sich um die Erde bildet. Dadurch kommen die Lichtstrahlen zwar durch auf die Erde, aber wenn sie dort zu Wärme werden, dann kommen sie nicht mehr raus. Wie im Auto, wenn es in der Sonne steht. Ohne diesen Effect wäre es auf der Erde zu kalt zum überleben. Dadurch, dass jetzt so viel CO2 in die Umwelt kommt wird es auf der Erde zu warm, und alles gerät durcheinander. Also das Wetter eben. Hier noch ein Link :

MFG Samudelech Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Treibhauseffekt hält einen Teil der in Bodennähe entstehenden Wärme zurück, sodaß die Erde nicht abkühlt.

Zur Zeit haben wir aber einen verstärkten Treibhauseffekt, v.a. durch Treibhausgase wie Methan (Viehhaltung) und CO² (Heizung, Strom, Verkehr)...

Dadurch erwärmt sich im globalen Schnitt das Erdklima, in manchen Regionen wird es dadurch aber auch kühler (z.B. Europa die letzten Jahre). Ist etwas komplex, hat auch mit dem Eis über der Arktis zu tun, dem Golfstrom, dem Salzgehalt der Meere etc...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Treibhauseffekt wäre es auf der Erde viel zu kalt zum Übeleben, die Meere wären gefroren. Erst durch die Atmosphäre, die zurückgestrahltes Licht und damit Wärme nicht vollständig entkommen lässt, wird es hier mollig warm.

Unser Problem mit dem Treibhauseffekt ist das er je nach Zeitalter stark schwanken kann. Auch Verschmutzung kann ihn stärken oder schwächen. Wir haben uns allerdings genau an diese Verhältnisse gewohnt und nehmen jede Veränderung, ob künstlich oder natürlich, als schädlich wahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DytaChan
02.10.2011, 18:07

Dankeschön, endlich mal eine ordentliche Antwort. (:

0
Kommentar von tonikal
04.10.2011, 17:08

Ich darf zu der schönen Antwort noch ergänzen: Wenn die plötzliche Erwärmung durch den künstlich verstärkten Treibhauseffekt dazu führt, dass z. B. extreme Hitzewellen viele Menschen töten, dass es zu Missernten kommt, zu Überschwemmungen und Erdrutschen (wegen abschmelzender Gletscher), zu mehr Sturmfluten (wegen steigendem Meeresspiegel), zu stärkeren Wirbelstürmen, dann nehmen wir das nicht nur als schädlich wahr, sondern dann ist das tatsächlich für uns schädlich.

1

der treibhauseffekt dient zu gar nix er sorgt dafür das sich das klima immer mehr aufheizt und uns in zukunft ein klima kollaps bevorstehen könnte. er ist durch und durch negativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samudelech
02.10.2011, 18:13

Natürlich dient der Treibhauseffect zu etwas. Durch den können wir auf der Erde leben. Sonst wäre es nämlich viel zu kalt.

0

Der Treibhauseffekt ermöglicht erst das Leben auf unserer Erde. Das einzig relevante Treibhausgas ist Wasserdampf, der zu >90% für den Treibhauseffekt verantwortlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tonikal
04.10.2011, 17:56

Diese Formulierung ist irreführend. Das stimmt zwar ungefähr für den natürlichen Treibhauseffekt (und damit auch +/- für den gesamten Treibhauseffekt), aber die vom Menschen verursachte Verstärkung des Effekts beruht, so weit man weiß, zu rd. 90 % auf Kohlendioxid und Methan. Aber diese Verstärkung ist (nach menschl. Ermessen) für die rasche Erwärmung der letzten Jahre verantwortlich - und damit auch für einige üble Folgen wie das Schmelzen der Gletscher und der Arktis, den messbaren Anstieg des Meeresspiegels, für Hitzewellen u.ä.

0

Mal für "Dummis"^^:die sonnenstrahlen können durch das CO2 nich mehr aus unserm planeten raus und so erwärmt sie sich immer weiter, daraufhin kann es zu klimakatastrophen kommen wenn er verstärkt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DytaChan
02.10.2011, 18:05

Und was hat das jetzt mit dem Treibhauseffekt zu tun?

0
Kommentar von Mondlunar
02.10.2011, 18:25

das ist der treibhauseffekt

0
Kommentar von GuitareFreak
02.10.2011, 20:09

häää? war das nicht ozon? oder irre ich mich da gerade gewaltig?! :)

0

Was möchtest Du wissen?