Wozu das DoSVVerfahren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das "Dialogorientierte Serviceverfahren" (Dosv) über Hochschulstart nutzen viele Hochschulen, um sich Verwaltungs- und Papierkram zu ersparen. Gerade bei großen Hochschulen mit tausenden von Bewerbungen ist die Arbeitsersparnis dabei nicht unerheblich.

Dass man sich dadurch nur für eine bestimmte Zahl von Studiengängen bewerben kann - insgesamt 12 - soll verhindern, dass Bewerbungen wahllos in alle Richtungen verteilt werden und dadurch noch mehr Bürokratie für die Hochschulen und Hochschulstart entsteht.

Einschreiben, also immatrikulieren, kann man sich aber tatsächlich immer nur an einer Hochschule. Das war aber schon immer so. Das ist aber ohnehin erst der zweite Schritt, nachdem eine Bewerbung erfolgreich war.

Beste Grüße!

Was möchtest Du wissen?