Wozu braucht man die BIC, wenn die Bank schon über IBAN eindeutig identifizierbar ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die BIC ist sowieso nur eine vorläufige Zwischenlösung und wird bald ersatzlos gestrichen, siehe auch www.sepadeutschland.de. Für nationale Überweisungen kannst Du sowieso noch bis 2016 wie gewohnt verfahren.

danke. Also noch einen Monat keine Überweisungen, ab da brauch ich ihn nicht mehr :)

0

Hallo Zamon,

Sie haben Recht, es ist doch eigentlich unlogisch, die Bank doppelt zu kennzeichnen. Nutzer waltghaupt hat es schon richtig gesagt: Die BIC ist ohnehin eine Zwischenlösung bis 2016 und vor allem für Auslandsüberweisungen relevant.

Im Inland reicht nach der SEPA-Einführung die IBAN. Darin ist die Bankleitzahl erhalten, die sich durch das Bankleitzahlenverzeichnis entschlüsseln lässt.

2016 entfällt dann auch im SEPA-Ausland die BIC. Die technische Umsetzung ist hier etwas aufwändiger, daher dauert es länger. Danach heißt es dann überall: „IBAN only!“

Beste Grüße, Björn Zech

Was möchtest Du wissen?