Wozu braucht der Mensch ein Feindbild?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Es gibt immer Leute die brauchen einen auf den sie herabblicken können.

  • Manche stellen sich ungern den Problemen selber, da ist es einfacher sie anderen in die Schuhe zu schieben.
  • Gemeinsame Feinde macht manchmal die seltsamsten Freundschaften.
  • Es gibt welche, die möchten nicht die Ursache ihrer Probleme ergründen oder mal nachdenken. Da ist es doch einfacher einem Vorurteil oder Aberglauben anzuhängen.
  • Manchmal sind Menschen auch vor lauter Angst so gelähmt, dass ihnen das Denken schwer fällt. Da rennen sie dem lautesten Schreier nach.
  • Mangel an Bildung oder Information führt auch zu absurden Schlußfolgerungen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im grunde für die meisten menschen ja.

oft hängt das auch sehr stark mit schwächen in der eigenen persönlichkleit zusammen, es ist einfach leichter in menschen fehler zu suchen als an sich selbst welche zu korrigieren. schnell ist mal ein anderer schuld, und wenn eben keiner schuld ist eine gruppe rasse oder ein Volk

hör dir doch mal von den ärzten "schrei nach liebe" an, und schau das video dazu

sie haben sich mit der thematik befasst

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen hassen oft aus Angst. Weil viele es tun, denken sie, der Hass sei berechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feinbildgenese, sehr interessant.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?