Wozu brauch ma ein Latinum

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In zahlreichen geisteswissenschaftlichen Studienfächern sind an deutschen Universitäten das Latinum oder Lateinkenntnisse im Umfang des Latinums vorgeschrieben. Dies betrifft nicht nur Theologie und Archäologie, sondern auch romanische Sprachen, Philosophie und Geschichte. Die letzteren beiden können mittlerweile an einigen Universitäten zumindest bis zum Bachelor-Abschluss auch ohne den Nachweis des Latinums studiert werden. Das Latinum ist heute nicht mehr erforderlich für ein Studium der Human- und Veterinärmedizin oder der Rechtswissenschaften.

Wer das Latinum nicht an der Schule erworben hat, kann es in der sogenannten „staatlichen Ergänzungsprüfung zum Abitur” nachträglich erwerben. Die geforderten Prüfungsleistungen sind im Vergleich zum Schulniveau in der Kürze der Zeit anspruchsvoller und arbeitsaufwendiger. Universitäten und private Sprachinstitute bieten dazu ein- bis zweisemestrige Vorbereitungskurse oder mehrwöchige Intensivkurse in den Semesterferien an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Latinum

Für einen Beruf braucht man sicher kein Latinum. Aber um ein Studienabschluss an einer Universität zu erhalten, wird in der Studienordnung manchmal das Latinum verlangt, und zwar öfter, als man vermuten würde.


Z.B.: Deutschlehrer, Englischlehrer, Lateinlehrer, Französischlehrer, Geschichtswissenschaftler, Politologen, Journalisten, Ornithologen (Vogelkundler),Ethnologen, Sozialpädagogen, und und und...

Wenn Du Theologie od. Lerhamt studieren willst benötigst Du es.

für die Promotion in vielen Sprachen, je nach Uni auch schon für ein Sprachstudium

also bin auch auf nem altgrieschichen gym. und habe auch latein nötig für - medizin studium - auf lehram studieren

Medizin, Priesteramt (jedenfall bei den Katholiken)

Kaloami 10.03.2011, 16:20

Medizin heutzutage nicht mehr!

0
Belqis123 10.03.2011, 16:21
@Kaloami

ja man kann es ein semester lang nachholen ( nur die wichtigen sachen nartütlich ) ;)

0
nellystern 10.03.2011, 16:21

Latein- und Griechischlehrer(in)

0

Anglist, Germanist, Linguist, Romanist, Dolmetscher, Ägyptologe, Philologe, Theologe, Philosoph, Historiker, Kunsthistoriker, Kunstwissenschaftler, Archäologe, Musikwissenschaftler, Pharmazeut, Mediziner, … und noch einige mehr…

Was möchtest Du wissen?