wozu bin ich verpflichtet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da muss man unterscheiden, wozu du vertraglich verpflichtet bist
und wozu du moralisch verpflichtet bist, weil es deine Freundin ist.

► Formal ist jede von euch beiden für ihren eigenen Anteil verantwortlich.
Wenn du nicht reist und in Kauf nimmst, dass dein gezahlter Reisepreis verfällt, dann ist das vertraglich ok.
Sie ist dann selbst dafür verantwortlich was sie mit ihrem "Anteil" der Reise macht.

► Moralisch ist es ziemlich unfair von dir, sie mit einer "halben Reise" sitzen zu lassen.
Kommt dann immer drauf an,...
- welche Gründe du hast für deine Stornierung
- wie eure Beziehung ist
- wie die finanzielle Sitution deiner Freundin ist.

Dazu bist Du rechtlich nicht verpflichtet, für seine Kosten ist jeder selbst verantwortlich.

Es ist natürlich unglücklich, dass die Reise für Deine Freundin nur Sinn macht, wenn Du dabei bist. Da kann man ihre Verärgerung schon verstehen. Um das genau beurteilen zu können, müsste man wissen, wie leichtfertig Du die Zusage zur gemeinsamen Reise gegeben hast.

Allerdings hast du ja selbst auch den gleichen Schaden und es ändert ohnehin nichts an der Rechtslage, dass Du zu einer Erstattung an sie nicht verpflichtet bist.

Was ich allerdings nicht verstehe, ist, warum eine Stornierung teurer sein soll, als nichts zu tun? Wenn die Reise storniert wird, erhaltet ihr doch beide Geld zurück, abhängig davon, wie weit der Termin noch entfernt ist.

Storniert doch beide die Reise und Du gibst ihr als kleinen Trost einen Teil Deiner Erstattung. Dann sieht sie Deinen guten Willen.

Um wieviel Geld geht es denn eigentlich, was hat die Reise gekostet?

Die Reise nicht anzutreten ohne sie zu stornieren ist teurer als sie tatsächlich zu stornieren.

Sie kann ja die Reise alleine antreten oder ihr findet einen Ersatz, bucht um und gut ist. Die Umbuchungsgebühren würde ich an deiner Stelle aber aus Anstand übernehmen.

janaa97 07.07.2017, 15:12

Aber die Reise ist ja komplett bezahlt , wieso kommen dann noch kosten auf mich zu wenn niemand die Reise antritt ?

0
Jack98765 07.07.2017, 15:14
@janaa97

Damit meine ich, dass das Geld weg ist, wenn du nicht fährst. Wenn du stornierst, bekommst du zumind. einen Teil zurück.

2
janaa97 07.07.2017, 15:23
@Jack98765

Achso, ja das ist mir bewusst, danke. Aber meine eigentlich Frage war, dass ich nicht antreten kann und damit leben kann das mein geld weg ist, meine freundin flippt total aus weil sie nicht alleine fliegen will aber auch niemanden findet der mitfliegt. Jetzt verlangt sie von mir ihr geld was sie bezahlt hat. Muss ich ihr das erstatten, weil es quasi meine ''schuld'' ist das sie nicht fliegen kann?

0
Jack98765 07.07.2017, 15:25
@janaa97

Das ist aber auch irgendwie verständlich.

Warum kannst du die Reise nicht antreten?

1
janaa97 07.07.2017, 15:29
@Jack98765

Ich weis, aber bin ich rechtlich dazu verpflichtet? , hab mich mit der Zeit vertan, passt von der Ausbildung her nicht.

0
Jack98765 07.07.2017, 15:31
@janaa97

Dann ist es in der Tat deine Schuld.

Wenn sie aber nicht alleine fliegen will, ist das ihre Privatsache.

Am Ende eine verzwickte Situation, bei der wohl eure Freundschaft schwer darunter leiden wird.

1

Du zahlst Deinen Teil und sie ihren. Wenn Du nicht mitfährst und alles verfallen lässt, ist das Dein Problem. Du kannst aber nicht erwarten, dass sie die Kosten für Dich übernimmt. 

Was hatte ihr denn vereinbart?

janaa97 07.07.2017, 15:13

Jeder hat seinen vollen Preis bezahlt

0
janaa97 07.07.2017, 15:24
@Stellwerk

Naja ihren Teil soll ich ihr geben, da sie nicht alleine fliegen will und niemanden anderen findet

0

Fährt Deine Freundin auch nicht in diesen Urlaub?

Ansonsten bleibt dann jeder auf seine Kosten sozusagen sitzen.

Soweit ich verstehe betrifft es ja nur dich? Dh sie kann ja ganz normal fahren.

Warum solltest du dafür verantwortlich sein?

Was möchtest Du wissen?