Wozu betrachtet man in der Nachrichtentechnik "weißes Rauschen"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin...

Weißes Rauschen verwendet man genauso wie Rosa Rauschen in der Nachrichten- sowie Beschallungstechnik weil es eine frequenzunabhängige Rauschdichte aufweist. Soll heißen die Rauschenergie ist konstant über alle Frequenzen verteilt und weist von meinetwegen 1 kHz bis 24 kHz die gleiche "Stärke" auf.

Darum ist es bestens geeignet um z. B. die Stabilität o. das Verhalten div. Schaltungen und Bauteile innerhalb bestimmter Frequenzbereiche zu ermitteln o. auch Fehlfunktionen in solchen ausfindig zu machen.

Auch von Veranstaltungstechnikern wird es oft angewandt um eine gleichmäßige und konstante Verteilung des "Sounds" an jeder Stelle der zu beschallenden Fläche zu erhalten. Die Typen nennen das dann Einrauschen..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie mein Vorredner schon sagte. Ich muss oft Strecken identifizieren für die ein Regler zu entwerfen ist. Neben der klassischen Sprungantwort ist Rauschen ein gutes Identifikationssignal und relativ einfach auswertbar z.B. mit Matlab und der System-Identification-Toolbox.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?