Wozu benutzt man kolloidales silberwasser

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest es angesichts der möglichen Gefahren überhaupt nicht nutzen:

"Nebenwirkungen von kolloidalem Silber:

Viele Studien belegen, dass erhebliche Nebenwirkungen bei der Einnahme von Silber keinem nachgewiesenen gesundheitlichen Nutzen gegenüberstehen

Schon die Einnahme von niedrigen Dosen über einen längeren Zeitraum führt nachweislich zur** Argyrie**, einer wenn auch gutartigen so doch auch irreversiblen (nicht umkehrbaren) grau-blauen Verfärbung von Haut und Schleimhäuten – oder lokal (genannt Argyrose) bei Fingernägeln und Haut, die besonders zutage tritt, wenn entsprechende Körperteile dem Sonnenlicht ausgesetzt werden (hier wird Silbersulfid gebildet, das tief in der Haut sitzt). Egal, ob Silber in Kolloidform, als Ion oder als Salz vorliegt, es kann prinzipiell Argyrie verursachen (siehe NJ Pies „Immun mit kolloidalem Silber“).

Das Pharmakologische Institut am Universitäts-Krankenhaus Eppendorf in Hamburg (Dr. Clemens Mittmann im Gespräch mit der Redaktion von „Ärztliche Praxis“) weist darauf hin, dass die Einlagerung von Silber zu chronischen Oberbauch-Schmerzen, Geschmacks- und Gangstörungen, Schwindel und Krampfanfällen (Epilepsie) führen kann und rät vehement von der Anwendung ab.

Darüber hinaus kann Silber Nierenversagen auslösen und die Funktion von Fibroblasten hemmen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO und die US EPA (U.S. Environmental Protection Agency) empfehlen eine maximale Silberaufnahme von ca. 180 µg Silber / Tag.

Silbersalze stellen die toxischste Form von Silberpräparaten dar. Sie können auch die Hirn-Blut-Schranke überwinden und sich im Nervensystem (in Neuronen und Gliazellen) anreichern und dort neurotoxisch wirken. Sowohl parenteral (unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes) als auch oral eingenommene Silbersalze können schwere Nebenwirkungen bis hin zu Epilepsie und Koma hervorrufen. Die tödliche Dosis von Silbernitrat vermutet man bei 10 g."

http://www.rheumazentrale.de/index.php/rheuma-naturheilkunde/63-kolloidales-silber-was-steckt-dahinter

Man benutzt es zum Gurgeln und zur Wunddesinfektion und man kann es auch trinken. Seit Jahren verwenden wir es selbst, mit großem Erfolg. Man nimmt 1 Likörglas voll auf 1 Liter stilles Wasser ( Eviane oder ähnlich) am Besten in Glasflaschen, -- und trinkt diesen Liter täglich wenn Magenprobleme oder Infektionskrankheiten( Bakterien, Viren ect.) auftauchen!! Von einer permanenten Daueranwendung ist allerdings abzusehen. Auch nicht direkt auf die Schleimhäute geben.

Dieses 'Silberwasser' kann wirklich nicht als "Heilmittel" bezeichnet werden. Das ist gefährliche Unkenntnis.

“ Hauptsächlich über das Internet werden Präparate mit kolloidalem Silber zum innerlichen Gebrauch als Allheilmittel für zahlreiche Anwendungsgebiete beworben, die hauptsächlich mit der antimikrobiellen, aber auch mit weiteren angeblichen Wirkungen begründet werden. Verschiedenste Produkte werden als „kolloidales Silber“, „Silberwasser“, „Silver Water“ (engl.) oder „Hunzawasser“ angeboten. Eine medizinische Wirksamkeit oder ein gesundheitlicher Nutzen ist für keine der beanspruchten Anwendungen nachgewiesen.

Präparate mit hohem Silbergehalt können, besonders bei Verwendung über einen längeren Zeitraum hinweg, irreversible Silberablagerungen (Silberakkumulation) im Organismus verursachen, die u. a. zu Argyrie (Dunkelverfärbung der Haut), Argyrose (lokale Einlagerungen, insbesondere am Auge) und neurologischen Beeinträchtigungen führen können.[15][16][17][18][19][20] Auch in Gefäßen und inneren Organen wie Leber, Nieren, Milz und im Zentralnervensystem lagert sich Silber ab. Im Zusammenhang damit sind chronische Oberbauch-Schmerzen und zentralnervöse Erkrankungen wie Geschmacks- und Gangstörungen, Schwindel- oder Krampfanfälle beschrieben.[21]

Es bestehen Befürchtungen, dass ultrafeine Teilchen wie Nanopartikel, zu denen auch kolloidales Silber zählt, bei einer topischen Anwendung die Haut durchdringen und toxisch wirken könnten. Das Europäische Parlament hat dies durch eine Änderung der EU-Kosmetikverordnung berücksichtigt. Zukünftig müssen Kosmetikhersteller Nanomaterialien in Kosmetika als solche deklarieren und außerdem die Ungefährlichkeit belegen.[22]

Einige Studien liefern Hinweise auf die Genotoxizität von Nanosilber. So „liegen Hinweise auf DNA-Schädigungen vor, und nach subkutaner Injektion von nanopartikulärem Silber wurde bei Ratten die Entstehung von bösartigen Tumoren (Sarkomen) beobachtet.“[ �?

http://de.wikipedia.org/wiki/Kolloidales_Silber

Bennykater 04.01.2015, 20:34

Aber um deine konkrete Frage konkret zu beantworten:

Im Internet wird es für alles Mögliche beworben, über die Sinnhaftigkeit kann man allerdings diskutieren:

https://www.google.de/search?newwindow=1&site=&source=hp&q=anwendung+kolloidales+silber&oq=anwendung+kollo&gs_l=hp.1.0.0l6j0i22i30l4.1049.4054.0.6345.16.14.0.2.2.0.243.1585.0j10j1.11.0.msedr...0...1c.1.60.hp..4.12.1359.0.pONZDKtRYwk

Es sollte auf keinen Fall im Alleingang an Mensch oder Tier angewandt werden; was jeder mit seinen Pflanzen tut, sei ihm überlassen.

1

Das ist so ähnlich wie Antibiotika. Habe da leider keine persönlichen Erfahrungen. Eine Freundin von mir hat das einige Zeit genommen. Man sollte es aber meines Wissens auch nciht jahrelang andauernd nehmen weil es die Ausscheidungsorgane belastet. Hier noch ein Link, da kannst du genaueres nachlesen. http://www.j-lorber.de/kolloidales-silber/anwendung-indikationen.htm

Theres 03.01.2015, 13:37

Hey Mangoldi, mal jemand der vernünftig antwortet. Wir benutzen es immer wieder und geben auch etwas ins Badewasser, spülen und gurgeln den Mund. Wie du schon schreibst, kein jahrelanger Dauergebrauch, das sollte nicht sein.

0
uteausmuenchen 05.01.2015, 02:41

Marigoldi,

vielleicht solltest Du aber schon darauf hinweisen, dass Dein Link keineswegs auf eine seriöse medizinische Seite führt, sondern auf eine religiös motivierte.

http://www.j-lorber.de/index.htm ist die Seite der Lorber-Sekte, auf der sich dann auch Aussagen finden wie die Behauptung, Elementarteilchen seien "Tiere" ("Die erste Klasse der Tierwelt sind die unendlich kleinen Bewohner des Äthers. Sie sind in demselben ungefähr das, was ihr in eurer Sprache »Atome« nennt") oder dass der Stern Sirius das Zentrum eines ‘Sonnengebietes’ ist, das von etwa 200 Millionen Sternen umkreist wird. - Astronomisch völlig falsch.

Entsprechend sollte man auch mindestens den Disclaimer und die religiöse Natur der Seite erwähnen: "Der Homepagebetreiber übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen und Links auf andere Seiten. "

1
Marigoldi 06.01.2015, 18:03
@uteausmuenchen

Habe ich leider nicht bemerkt. Aber sicherlich gibt es auch noch andere seiten die einen sachlicheren Hintergrund bieten.

0

Wenn du zu viel Geld hast gib es mir lieber... ;)

Wenn du denkst das hilft gegen irgendetwas, dann kneif dich mal eben kurz...

Theres 03.01.2015, 13:33

Ja, wenn man keine Ahnung hat, dann lieber nix antworten. BITTE

0

Was möchtest Du wissen?