wozu benötigt man Holz für den Bergbau?

4 Antworten

Die Verwendung von Holz zur Abstützung der Stollen wurde schon genannt, aber ich möchte noch eine Sache ergänzen, die aber den historischen Bergbau betrifft.

Der Großteil des Holzes, der von der Antike bis zur Erfindung und Verbreitung des Sprengstoffs für den Bergbau verbraucht wurde, hat man für das so genannte Feuersetzen verwendet.

Das ist eine uralte Bergbau-Methode, bei der im Stollen an der Stollenwand ein Feuer entfacht wird. Durch den Temperaturunterschied durch die Erhitzung, meist noch verbunden durch eine schnelle Abkühlung mit Wasser, konnte Gestein im kleineren Umfang "abgesprengt" werden oder ließ sich danach zumindest etwas leichter abbauen.

Die Menge an Holz, die zur Stützung der Stollen oder als Schwellen für die Schienen von Loren verbraucht wurde, dürfte eher klein sein gegenüber der Menge, die in den Stollen über die Jahrtausende verbrannt wurde.

Beste Grüße!

was wird genau im Bergbau gemacht 

Nicht aufgepaßt im Unterricht? Es wird natürlich u.a. Kohle abgebaut, was sonst.

 und warum benötigt man Holz

Wie schon geschrieben wurde: die Stollen, wo die Kohle abgebaut wurde, mußten abgestützt werden. Sonst würden sie zusammenbrechen, wenn alles hohl ist.

Leider gibt es im Ruhrgebiet durch den Kohleabbau viele sog. Bergschäden, wo Erdreich trotzdem in die hohlen Gäng nachgerutscht ist.

Abstützen der Stollen. Daraus wird nach Jahr Millionen wieder braun oder Steinkohle, die wieder gefördert werden kann.

Was möchtest Du wissen?