Wozu benötigt man bei AES Credits?

1 Antwort

Du schreibst oben "GSX oder FSX" ? Ich denke, du meinst GSX oder AES, richtig?

GSX ist ein sehr gutes Groundhandlingprogramm, was mittlerweile alle guten bzw. bekannten Addon-Flugzeuge (PMDG etc.) unterstüzt. Der Vorteil bei GSX ist, das alle nötigen Parameter (das sind die Punkte am Flugzeug, wo die Fahrzeuge andocken) am Flugzeug bereits gesetzt sind und, dass GSX nur einmal bezahlt werden muss und dann auf ALLEN Flughäfen, egal ob Standardszenerie oder Paywareszenerie, verfügbar ist.

AES ist im Prinzip das selbe, jedoch muss man, wie schon gesagt, diese Credits kaufen. Im Prinzip sind das Punkte, die man benötigt, damit man AES auf einem bestimmten Flughafen benutzen kann. AES ist ausschließlich auf freigeschalteten und mit AES kompatiblen Paywareszenerien verfügbar. Mit den Credits kannst du die Flughäfen freischalten, jedoch wenn diese alle sind, musst du neue kaufen.

Mein Tipp: Kauf dir GSX. Einmal bezahlen, alle Flughäfen der Welt verfügbar, bessere Grafik, alle Addon-Flugzeuge werden unterstüzt. Der einzige Nachteil bei GSX ist, dass man die Fluggastbrücken nicht benutzen kann.

Ich benutzte jetzt seit Jahren GSX und will niemals mehr zu AES zurück.

kann man nicht mit strg+j die fsx eigene Brücke ranfahren lassen?

Achja sollte ich mir lieber GSX oder REX4 holen beides auf einmal wäre nämlich zu teuer.

0
@Patrickbender

Ja, das stimmt, aber das geht dann nur auf Standardszenerien vom FSX. Die meisten Kauf-Szenerien haben ja ihre eigenen modellierten Fluggastbrücken, die dann nicht mit strg+j steuerbar sind, es sei denn, es sind SODE-Brücken. Das ist wieder ein anderes Programm, mit dem Entwickler von Szenerien arbeiten.

Gut, REX4 ist ja ein Texturenprogramm für das Wetter. Wenn du mehr für eine gute Simulation bist, als für Grafik, dann würde ich mir zuerst GSX besorgen.

1

Was möchtest Du wissen?