Wozu benötige ich betreutes Wohnen?

2 Antworten

Eine betreute Woheinrichtung soll folgendes unterstützen/ereichen: Selbständige Lebensführung erreichen,Hilfe/Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben(zb.Arbeitsuche,Wohnubgssuche etc...) Da in deiner Frage die Problematik bei der Sozialphobie liegt könnte( mit deiner Beteiligung) es dahingehend nützlich sein dich auf eine eigenständige Lebensführung vorzubereiten. Jedoch ist es allein deine Entscheidung ob du diesen Weg gehst. Versuche die Vor-und Nachteile abzuwägen und ob es DICH persönlich weiterbringt. Hoffe es hilft.

Ich darf es also verweigern?

1

weil du alleine dein leben nicht auf die kette bekommst- könntest du inzwischen gemerkt haben

Ist das nicht mein eigenes Problem? Kann denen doch egal sein? Warum geben die unnötig Geld für mich aus?

0
@lilymore

Sieht man an den Obdachlosen... Aber was genau wollen die mit mir machen? Was wollen die erreichen?

0
@Unwissender5544

hilfe muss auch angenommen werden- wenn nicht- dann landet man obdachlos auf der straße- aber das ist ja dein lebensziel, für welches du alles tust

0
@Unwissender5544

das ist deine freie entscheidung aber heul dann nicht rum, wenn du auf der straße landest

0
@Unwissender5544

es kommt auf die wohnform drauf an. meistens sind es kleinere wg s in denen man sein eigenes zimmer hat. es gibt betreuer, die je nach wohnform 24/7 ansprechbar sind. es gibt die verbindlichen wg runden, in denen die aufgaben verteilt werden (wie in jeder wg, nur dass da wer nen auge drauf hat, dass es auch gemacht wird) ansonsten kann man tagesstätten besuchen oder auch ne werkstatt für menschen mit behinderung. du hast deine freizeit und wirst auch nicht überwacht. es gibt freizeitangebote und auch aktivitäten wie sport du wirst in den angelegenheiten unterstützt, in denen du hilfe benötigst und wirst zum selbstständig sein ermuntert

0
@lilymore

Aber was ist das Ziel? Für immer dort leben? Darf man überhaupt Beziehungen eingehen? Darf man eigener Besitz haben? Oder wird das alles eingezogen? Darf man da überhaupt rausgehen? Normal arbeiten?

0
@Unwissender5544

himmel- komm von deinen knastfantasien endlich runter- man darf beziehungen haben, du kannst deine eigenen sachen haben und es wird nix eingezogen

0
@Unwissender5544

indem du eben nicht bevormundet wirst. es werden entscheidungen gemeinsam getroffen. aber du willst nicht und ich hab kein bock mehr, mir fransen ans maul zu reden. viel spaß in der sackgasse deines lebens. bye bye

0
@Unwissender5544

Ja, manchmal (nur manchmal) könnten sie das immense Geld was das betreute Wohnen kostet, der betreuten Person geben. Dann könnte diese Person, die hier ins betreute Wohnen gehen soll ihre Dinge selbst auf die Reihe kriegen. Denn oft ist dem betreuten Wohnen ein Heimaufenthalt oder Pflegefamilie vorgeschaltet gewesen der auch nicht nowendig war. Alles bekannt. Alles Gute von Inge

0

Was möchtest Du wissen?