Wo/Was sind die Probleme der Afd?

10 Antworten

die Probleme der AfD sind typische Kinderkrankheit einer - zum Glück - so frischen, jungen Partei.

Also zb die öffentliche Selbstdarstellung, das Auftreten, was man öffentlich sagt ohne ins eine Extrem: nichtssagendes Politkergeschwafel, oder ins andere Extrem: emotionale Rhetorik mit böswillig-falschen Interpretationsspielräumen zu verfallen.

Ein anderes Problem: Internas öffentlich zu kommentieren, namentlich in den Medien, die zur AfD negativ stehen. Also wenn zb der Hamburger AfD Mann keine Gelegenheit auslässt, um in der BILD seine Kritik an Petry auszubreiten. Es wäre schön, wenn Björn Höckes Wort "Internas gehören nicht in die Presse, sondern sollen intern besprochen und geregelt werden" Allgemeingut würde im fairen Umgang miteinander. Aber ähnliche Probleme haben auch Linke und Grüne.

Ein Sach-Problem: es gibt in der Partei verschiedene Richtungen, Wirtschaftsliberale, Sozialpolitiker, Christen, Atheisten, Nationalkonservative. Die Parteiführung muss nun versuchen, diese  Zentrifugalkräfte zu bündeln und sich so breit wie möglich aufzustellen, statt sich ein Profil zu geben, das nur eine Strömung präsentiert.

Auch hier passieren Fehler, aber das liegt in der Natur des politischen Streits: machte sie keine Fehler, die AfD, dann wär sie keine gute Partei, sondern eine schlechte Kirche :)

Was soll denn der Maßstab für "Probleme" sein...?

Aus der Optik der AfD selber hat sie jedenfalls das Problem einer hohe Attraktivität für Rechtsextremisten.

So hat der Bundesvorstand ja bekanntlich den saarländischen Landesverband der AfD wegen Rechtsextremismus aufgelöst.

Dann hat sie ihren eigenen Maßstäben gemäß Probleme mit internem Rassismus - siehe den Fall des thüringische Landeschefs der AfD, Bernd Höcke, dessen rassismus im Auftrag der AfD gutachterlich festgestellt wurde.

Meiner Meinung nach hat die AfD große Probleme mit ihrer prinzipielle Verfassungswidrigkeit und ihrem Hang zu antifreiheitlichem Totalitarismus.

Doch, ohne deren Parteiprogramm zu kennen stochert man nur im Nebel oder ergeht sich in bloßer moralischer Entrüstung, was nicht grade zielführend und sinnvoll ist.

Was möchtest Du wissen?