Wovor habt ihr am meisten Angst?

Das Ergebnis basiert auf 53 Abstimmungen

vor dem tod eines nahen menschen 45%
vor garnichts/ was anderem 30%
vor einem krieg 9%
vor politischer unterdrückung 8%
vor naturkatastrophhen 4%
vor einer infektion mit einer tödlichen krankheit 2%
vor einem tödlichen unfall 2%

20 Antworten

vor garnichts/ was anderem

Ich habe vor unterschiedlichen Dingen angst. Zum Beispiel davor falsch verstanden zu werden, das ich einmal was sage und dann wird das in einen falschen Kontext gezogen und alle hassen mich. Ich habe auch Angst nichtmetrischer anerkannt zu werden, das es keine Menschen mehr gibt die zu mir aufschauen und mich bewundern. Das klingt vielleicht ein bisschen arrogant, aber ich möchte ehrlich sein. Ich habe auch angst nicht mehr gehört zu werden, das man mir nicht mehr zu hört, das ich keinen Platz im leben finde, das die Leute abstand von mir wollen. Ich habe angst das ich irgendwann mal keinen zum reden haben könnte, das ich keine Freunde mehr haben werde.

All das und noch vieles mehr macht mir täglich Angst.

lg Anne :)

vor einem krieg

Politiker sind halt einfach das Grauen unserer Menschheit. Ob damals die NSDAP, ob derzeit hier die AfD, ob generell links oder rechts ... Krieg beginnt immer in der Politik. Und Krieg zerstört einfach so so viel.

Ich bin niemand, die irgendwie Angst vor dem Tod hat oder davor, das andere dem bald erliegen, das ist halt der normale Lebenskreis. Aber das Millionen Menschen ausgeschaltet werden, weil ein paar Länder ihr Machtgehabe nicht unter Kontrolle haben, ist so ziemlich das dämonischste, wovor ich mich derzeit fürchte.

vor einer infektion mit einer tödlichen krankheit

Letztes Jahr habe ich mit einer sehr anstrengenden Hypochondrie gekämpft. Diese hat sich mittlerweile (Gott sei Dank) gut legen können, jedoch erlebe ich ab und zu ein paar Rückfälle – wie z. B. heute am Morgen.

Es ist wirklich sehr unschön und auf Dauer auch schmerzhaft, wenn man sich ständig mit großer Panik um die eigene Gesundheit sorgen muss, ohne das es dafür einen sinnvollen Grund gibt.

Hoffe du kannst etwas mit meiner Antwort anfangen!

Gruß!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man sollte vor nichts davon Angst haben, den es steht nicht in unserem Ermessen, sie zu verhindern.

Gegen Krieg und gegen politische Unterdrückung können wir uns einsetzen, ob mit Erfolg ist ungewiss.

Gegen eine Infektion können wir Vorsichtsmaßnahmen Ergreifen, ebenso gegen einen Unfall, aber ob sie genügen steht ebenfalls nicht in unserem Ermessen,

Naturkatastrophen oder den Tod eines Menschen können wir weder beeinflussen, noch verhindern.

Das Beste bleibt also, zu versuchen, ohne Ängste zu leben!

Angst ist ein natürlicher Teil von uns, weswegen man nicht ohne Angst leben kann.

0
@Nobody24

Ich sage ja auch nicht, daß man das kann, aber man sollte es zumindest versuchen. 'Always see the bright side of life!'

1
vor garnichts/ was anderem

Ich hab mittlerweile von so gut wie garnichts mehr angst,ich hab schon viele menschen verloren wie meine mutter,ich hatte krebs und hatte schon viele tödliche verletztungen und andere schmerzen etc.

Was möchtest Du wissen?