Wovon kommen diese Nervenbeschwerden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also es könnte Durchblutunsstörungen sein, die durch z. B. einem eingeklemmten Nerv (über Nacht also im Schalf) entstanden sind - z. B. weil man eine zeitlang während des Schlafs angespannt oder auf etwas (wie einer Hand) gelegen hat und daddurch werden die Bereiche eine zeitlang schlechter versorgt. Dieses Kribbeln ist dann das Anzeichen dafür das dieser Bereich versorgt wird bzw. versorgt werden muss. Ich kenne das bei mir auch (ist aber auch nur ganz selten) und manchmal wache ich auch auf und mein linker Arm ist teilweise taub weil ich auf dem gelegen habe und wenn sich das wieder legt kribbelt es eine zeitlang weil sich dann wohl die entsprechenden Nerven bemerkbar machen. Kannst du deinen Arzt nochmal gezielt drauf ansprechen, denn wenn das öfter passiert solltest du vielleicht mal medikamentös behandelt werden. Die Schlappheit in den Armen kenne ich nicht und habe dafür auch keine Erklärung. Ich hatte nur mal etwas was vielleicht ähnlich war. Und zwar hatte ich eine zeitlang meinen Pullover über die Ellenbogen gezogen so dass das Blut irgendwie nicht mehr richtig fliessen konnte und dann wurden meine Unterarme eine zeitlang ziemlich kraftlos aber ob das jetzt bei dir auch so ist, ist einfach schwer zu beurteilen.

Und das dir kalt ist kann einfach an Schlafmangel liegen oder du hast vielleicht zu wenig Zucker im Blut - musst jetzt keinen Zucker pur essen aber etwas was den Zuckerspiegel nach oben bringt - ein Brot, Apfel egal. Wie gesagt sprich das alles mal beim Arzt an, denn es sind lediglich Vermutungen und möglicherweise sind die Ursachen bei dir ganz andere also immer besser eine 2. Meinung einholen. Vor allem hat dein Arzt täglich damit zu tun und wird durch andere Patienten vielliecht viel eher wissen was die genaue Ursache ist und ich könnt ja auch toatal falsch liegen

Was möchtest Du wissen?