Wovon hängt es ab, ob ein gewisser Stoff sich langsamer oder schneller erhitzt/abkühlt?

1 Antwort

Zum einen spielt die spezifische Wärmekapazität eine Rolle:

"Die spezifische Wärmekapazität, auch spezifische Wärme oder verkürzt Wärmekapazität, ist eine Stoffeigenschaft der Thermodynamik. Sie bemisst die Fähigkeit eines Stoffes, thermische Energie zu speichern."

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezifische_W%C3%A4rmekapazit%C3%A4t

Sonnenstrahlung wird aber vor allem dann in thermische Energie umgewandelt, wenn der Stoff schwarz ist - eine schwarze Tischtennisplatte heizt sich in der Sonne eher auf als eine gleiche Platte mit weißer Farbe.

Folglich spielt auch die Lichtabsorption eine Rolle.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtabsorption

Wasser hat eine recht hohe Wärmekapazität, aber die Lichtabsorption ist nicht besonders hoch. Ein Gewässer braucht im Sonnenlicht recht lange für die Erwärmung, andererseits speichert Wasser die Wärme länger als manch anderer Stoff (siehe auch Golfstrom).

Was möchtest Du wissen?