Worum handelt es sich bei liquidität?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

(Bar- oder Buch-) Geld ist liquid, wenn es möglichst schnell und möglichst ohne Transaktionsverluste bewegt werden kann.
Das hat nichts mit der Menge zu tun und nur bedingt was mit der Einhaltung von Zahlungsfristen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlungsfähigkeit,kurzfristig gesehen.Liqiuder Kassenbestand.Streng genommen,bin ich schon nicht liquid,wenn ich eine Anlage auflösen muß,z.B.Aktien aus einem Depot verkaufen muß um eine Zahlung zu leisten.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liquidität ist die Fähigkeit von (Haushalten, Unternehmen), allen Zahlungsverpflichtungen termingerecht nachzukommen (Zahlungsfähigkeit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube übersetzt hieß es sowas wie flüssig, flüssig sein.
Ganz Plump gesagt: Die Fähigkeit laufende/anfallende Kosten decken zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liquide = Flüssig ( Geld auf Tasche)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlungsfähigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Bargeld= Liquidität 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liquid = flüssig
Wie flüssig bist du?= wie viel Geld hast du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Fähigkeit eines Unternehmens, seine Zahlungsverpflichtungen fristgerecht zu erfüllen
2. flüssige Mittel (wie Bargeld, Bankguthaben o. Ä.)

http://www.duden.de/rechtschreibung/Liquiditaet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du Asche oder nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?