Worum geht es im dreißigjährigen Krieg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Frühphase des 30jährigen Krieges ging es um die Rekatholisierung der Deutschen Kleinstaaten, bzw. Fürstentümer. Ferdinand II. fühlte sich an die Kompromissformel des Augsburger Religionsfriedens von 1559 nicht mehr gebunden und meinte mit militärischer Gewalt das Rad der Geschichte zurückdrehen zu können.

Das militärische Eingreifen Schweden hat den Protestantismus in Mitteleuropa vor dem Untergang bewahrt.

Anmerkung nebenbei:

Wenige Jahre zuvor ist auch der spanische König Philipp II. mit dem Versuch England gewaltsam zu rekatholisieren gescheitert.

Schweden sah sich aufgrund der wachsenden militärischen Erfolge der Liga (durch Wallenstein) in seinen wirtschaftlichen Interessen bedroht, das war Grund genug für die Schweden in diesen Konflikt einzugreifen.

In den späteren Phasen des dreissigjährigen Krieges ging es vor allem um die politische Vormachtstellung in Europa.

LA

Hauptsächlich ums ausrauben von reichen Städten. Die standen nicht mehr unter dem Schutz der katholischen Kirche (inkl. deren Soldaten), und die unterstützung der evangelischen untereinander lies zu wünschen übrig. Also haben sich benachbarte Königreiche "bedient" -- z.B Schweden, Dänemark, usw.

am schluss war es ihnen sogar egal ob katholisch oder evangelisch -- es wurden dann auch katholische städte ausgeraubt.  waren einfach nicht genug soldaten da um da ne abwehr zu bilden ... es herrschte ja quasi bürgerkrieg.  da ist es leicht für außenstehende sich zu bedienen.  religion ist da egal.

0

Als "Faustregel" für den Grund von allen Kriegen gilt: Unter dem Strich geht es immer um Geld!

Wohl eher um Macht und um Gebiete.

0

Hallo Schnipsel15,

Schau mal hier: http://www.lerntippsammlung.de/Der-30_j-ae-hrige-Krieg.html

Ich bin mir allerdings sicher, dass du Google kennst. (google.de)

Liebe Grüße,

GermanSupporter

Danke, aber wo muss ich "(google.de)" eingeben? schnelle Antwort wäre nett :) Würde mich nämlich geren dieser neuzeitlichen Erfindung annehmen

0
@GermanSupporter

Mann ! Du läßt Dich sogar noch von ihr hochnehmen.

Hilfsbereitschaft schaltet anscheinend manche Gehirnbereiche komplett aus....

0
@gerolsteiner06

Hallo gerolsteiner06,

Es ist mir völlig klar, dass er Google kennt. Trotzdem helfe ich auch wo ich kann.

Liebe Grüße,

GermanSupporter

0

Was möchtest Du wissen?