Worum geht es im film 1984..?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1984 soll in der Zukunft spielen. Der Roman wurde 1948 geschrieben. In dieser Zeit herscht ein totalitäres Regime, geführt von einem Diktator der nie als Person vorgestellt wird sondern immer als Big Brother. Es gibt einen totalen Überwachungsstaat und sogar eine Gedankenpolizei die unabhängiges und kritisches Denken aufspürt und bestraft. Ständig gibt es Kriege gegen irgenwelche barbarischen und grausamen Feinde die stets unter schweren Verlusten gewonnen werden. Das Individuum steht immer hinter dem Willen des Staates. Der Protagonist Winston Smith ist ein Beamter im Ministerium für Wahrheit. Dort ist es seine Aufgabe geschichtliche Quellen zu "korrigieren" um sie so den Behauptungen der einzigen Partei gerecht zu machen. Smith beschließt gegen dieses Regime zu rebellieren und wird schließlich gefasst, gefoltern und einer Gehirnwäsche unterzogen bevor man ihn wieder in das Kollektiv entlässt.

danke schön du hast es echt super erklärt =)

0

Es geht um einen Überwachungsstaat, angeführt vom "Big Brother", dieser sieht und hört alles. Der "Big Brother" hat auch immer Recht, und wer was anderes sagt hat immer Unrecht, also haben die Bürger absolut keine Meinungsfreiheit. Es geht auch um Menschen, die sich einfach nicht fügen wollen, und sie werden deshalb hart bestraft.

So wirst du warscheinlich 1000 unterschiedliche Antworten bekommen... ich könnte jetzt ne knappe Antwort geben... aber ich empfehle lieber mal das Buch zu lesen! (nicht nur für den Unterricht gut)

Was möchtest Du wissen?