Worüber machst du dir die meisten Gedanken?

11 Antworten

Über die Gesellschaft und ihre strukturellen Zusammenhänge, die Motivationen jedes einzelnen - einschließlich meiner Wenigkeit -, die Konsequenzen des logischen Fatalismus für die Moral und das menschliche Leben, die Grenzen meiner Handlungsfähigkeit und Verantwortlichkeit. Grundsätzlich frage ich ständig nach dem "Warum?", um, sofern mir die Beantwortung dieser Frage gelingt, nachfolgend mein Weltbild entsprechend anzupassen.

Was ich im Leben machen soll, ob ich meinen Weg alleine gehe... ob es nicht besser wäre auf zu geben... sowas halt .-.

Als erstes es ist eine sehr gute Frage, wie ich finde.

Ich Persönlich mache mir die meisten Gedanken über das Geld, ich Verdiene nicht schlecht aber auch nicht die Welt.

WANN endlich der Tag kommt, an dem ich aus meiner verhassten Wohnung endlich ausziehen kann - und zwar in eine ruhige Wohnung mit immer ruhigen, rücksichtsvollen Mietern - soll heissen :

  • Nachbarn, die die Wohnungstüre ganz " normal " schliessen und nicht zuknallen
  • Nachbarn, die nicht durch Trittschallbelästigung lärmen

und eine Wohnung, die schallisolierte Fenster und einen Balkon hat

ja, DAS wär`s ! darüber mache ich mir jeden tag Gedanken. fast ununterbrochen. stundenlang. pausenlos. seit Jahren ( unglaublich, aber wahr ! )

Immer ruhig und immer rücksichtsvoll geht in einem Mehrfamilienhaus nicht.

Wenn du das willst, miete dich in einem freistehenden Haus mit großem Grundstück ein, dann könnte es klappen.

1

Über mein Leben, wie es weiter geht, wie ich den Tod und Verlust eines Menschen verarbeiten kann und mein Leben trotz Tiefen weiterleben und bewältigen kann.

Und ich mache mir Gedanken, wie ich aus dem Teufelskreis rauskommen kann. Seit fast 4 Jahren ist mein Leben die Hölle. Nur Tod, Verluste, Gewalt, Hass und Streit. Jeden Tag Hass und Streit aufs neue. Es ist der reinste Teufelskreis.

Was möchtest Du wissen?