Worüber kann man sich mit Kollegen privat unterhalten? Welche Themen sollte man meiden? Was ist Eurer Meinung nach tabu?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tabu:

Politik, Religion, Arbeit, Kollegen

Keine Bedenken:

Sport, Wetter, Auto, Essen, Hobbies - naja Small Talk Themen eben

Politik und Religion sind für mich Themen, die ich ausschließlich im geschützten Kreis bespreche.

Familie, besonders Kinder, sind für die, die welche haben, auch gerne Thema. Kochrezepte bei Kochfans, Mode und Style, Promitratsch und das Wetter eignen sich immer. Garten, Tiere und Natur eignen sich auch immer gut.


Familienverhältnisse , gleichgültig, ob positiv oder negativ, müssen zuerst nicht erwhnt werden. Dazu gehören auch Krankheiten und Behinderungen, das alles geht keinen anderen Menschen etwas an. Es gibt neutrale Themen genug, z.B. Sport ) Bayern M. verliert gerade gegen Liverpool usw. Das Wetter zum Beispiel mit dem Dauerschnellwechsel und der Begründung= Stickoxyde, Diesel - Affäre der Dt. Autohersteller mit Absprache. Migranten und die Frage, warum Gefährder nicht eher erkannt und ausgewiesen werden. Politik ist ohnehin ein weites Thema. Man kann zur Not auch von alter Geschichte reden, man muss nur selbst interessiert sein.

Hallo!

Ich pflege zu meinen Kollegen durchweg einen freundschaftlichen Kontakt, man steht sich auch privat nah & geht durchaus auch in der Freizeit mal gemeinsam weg.

Über was ich aber nur mit zwei Kollegen sprach, die mir besonders nahe stehen, war die Trennung von meiner Freundin ------> womit man beim Kern der Sache wäre: Über Themen, die Liebe, Beziehungen oder auch das Schlafzimmer betreffen, spreche ich mit Kollegen eigentlich nicht & so etwas will ich auch von anderen nicht hören. Ebenso ist das Finanzielle rein privat.

Ansonsten gibt es für mich kaum Dinge, über die ich nicht reden würde, aber man muss aufpassen mit wem man über was spricht. Dafür muss man ein Gespür entwickeln.

Politik und Religion sind nur dann kritisch wenn man zu fanatischen oder extremen Ansichten neigt ------> ansonsten sehe ich es nicht als Problem an, dass etwa bei mir die Kollegen wissen, dass ich katholisch bin und der CDU angehöre.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Man hat in all den Jahren einiges erlebt.

Über was man reden kann, hängt natürlich davon ab,wie vertraut man mit einander ist.

Aber zu Anfang - lange Zeit - sollte man unverfängliche Themen nehmen.

Was habe ich gestern im Fernsehen gesehen? (Pornos sollte man nicht erwähnen.)

Sport

unverfängliche Hobbies

Bei politischen Themen sollte man schon etwas vorsichtiger sein.

Tabu sind  am Anfang alle schweren Themen.  Ich hätte keine Lust, mir am Arbeitsplatz von einer Kollegin deren Sex- und Eheprobleme anzuhören. Das kann sich später mal ändern, später!

Über Sex- und Eheprobleme mit Kollegen reden? Nein. Danke!

0

Was möchtest Du wissen?