Wortvorschrift für lineare und quadratische Funktionen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

linear: f(x) = ax + b, also in Wortvorschrift: x ist eine einfache Variable mit den Konstanten a und b

quadratisch: f(x) = ax^2 + bx +c, also in Wortvorschrift: x ist eine quadratische Variable mit den Konstanten a und b

Gehören zu der Klasse der Polynomfunktionen

quadratisch: f(x) = ax^2 + bx +c, also in Wortvorschrift: x ist eine quadratische Variable mit den Konstanten a und b

ich vergass die Konstante c

0

Eine lineare Funktion hat die Form f(x) = ax + b (Gerade).
Dabei ist a die Steigung (Quotient aus y-Abschnitt durch x-Abschnitt im Steigungsdreieck) und b der Schnittpunkt mit der y-Achse.

Eine quadratische Funktion hat die Form f(x) = ax² + bx + c (Parabel).
Dabei gibt a Auskunft über das Aussehen der Funktion (a>1 gestreckt; 0<a<1 gestaucht gegenüber der Normalparabel mit a=1). Ein negatives a zeigt an, dass die Parabel nach unten geöffnet ist, und c ist der Schnittpunkt mit der y-Achse. Mit einer quadratischen Ergänzung kann man die Scheitelpunktgleichung errechnen:
f(x) = a(x-d)² + e mit dem Scheitelpunkt (+d|+e).   

Allgemein vielleicht Funktionen oder Lineare Algebra. 

Was möchtest Du wissen?