Wortverständnis: "Semantik? - der semantik betreffend?"

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich versuche mal einen vereinfachten Zugang zu dem Begriff.

Zunächst ist Semantik ein Teil der Beschreibung eines Sprachsystems. Wenn man eine Sprache beschreiben will, macht man das in folgenden Teilen: Lautlehre, Morphologie (Formenlehre), Semantik (Bedeutungslehre) und weitere, etwas schwerer zugängliche. Hinzu kommt die Untersuchung des Wörtervorrats (Lexik). Untersucht werden Wörter und Sätze.

Jedes Wort hat eine Form (Lautkette beim Sprechen, Buchstabenkette beim Schreiben) und eine Bedeutung.

In der Semantik geht es um die Bedeutung (von Wörtern und Sätzen), beschränken wir uns hier auf die Wörter. So untersucht die Semantik die Beziehungen von Form und Bedeutung von Wörtern.

Solche Beziehungen führen zu Bezeichnungen wie Oberbegriff, Unterbegriff, Synonym (zwei formverschiedene Wörter haben dieselbe Bedeutung: Samstag, Sonnabend), Homonym (ein und dieselbe Wortform hat verschiedene Bedeutungen: Schloss: Türschloss, Palast) und andere Beziehungen.

Die Bedeutung von Sätzen und Satzteilen kann auch noch von der Intonation abhängen, z.B.

"Wir legen auf Zuverlässigkeit Wert und verhalten uns deshalb nicht heute so, und morgen so, sondern heute so und morgen so!"

"Vorsicht, Kinder!" kann eine warnende Anrede an Kinder sein oder aber vor Kindern warnen, je nachdem, was man betont.

Zusammenfassung:

Die Semantik (Bedeutungslehere) befasst sich mit der Bedeutung von Wörtern und Sätzen als Teil einer Sprachbeschreibung.

Was möchtest Du wissen?