Wortherkunft "Manipulation"

1 Antwort

Das Wort wurde im 18. Jh, aus dem französischen übernommen und bedeutet ungefähr soviel wie "etwas (mit den händen)geschickt handhaben". eine erste metaphorische übertragung des wortes bestand darin, dass man z.b. bei vertragsabschlüssen in börsengeschäften von "manipuieren" sprach. Erst nach 1945 findet sich jedoch die heutige Bedeutung, die 1) davon spricht, das Umstände manipuliert werden (wie z.B. Wahlmanipulationen) 2) Menschen direkt manipuliert werden. Das Wort stammt in dieser zweiten Übertragung wohl aus dem Umfeld der behaviouristischen Medienwissenschaften, findet sich bei F.Skinner und Bernays.

Falls jemand mehr weiss, höre ich gern davon!

Vielen Dank für die Ausführliche Information. Ich würde sie gerne in ener Hausarbeit verwenden. Vorallem den Teil der die Geschichte des Wortes nach ´45 anbelangt. Könnten Sie mir bitte Quellenangaben zu diesen Infos angeben?

0

Woher kommt das Wort Magazin(Zeitschrift)?

Ich brauche eine möglichst genaue Wortherkunft von dem Wort Magazin. Magazin im Sinne von Zeitschrift. Ich hab über google rausgefunden, dass es wohl irgendwie aus dem Französischen von magasin kommt, aber dann stellt sich wieder die Frage wo das herkommt. Also ich brauche quasie eine Geschichte des Wortes die so weit wie Möglich zurückreicht. Das ganze brauch ich für die Schule.

...zur Frage

Ich suche eine Buchempfehlung

Hallo Ihr lieben,

ich suche ein Buch im Bereich Kommunikation / Manipulation.........also kennt ihr ein gutes Buch wo ihr weiterempfehlen könnt? Genau suche ich mit Worten, Sprache bewusst zu manipulieren im positivem Sinne natürlich ..........um Sachen zu erreichen, denn es ist sehr von bedeutung wie man etwas ausdrückt....

...zur Frage

Wie kann man sich gegen eine Manipulation durch die Medien schützen?

...zur Frage

Bedeutungswandel von "Dilettant"

Geschätzte Gemeinschaft!

Wie man unschwer etymologischen (Wortherkunft) Quellen entnehmen kann, wurde dieses Wort im 18. Jhdt. aus dem Italienischen ("dilettante") entlehnt.

Die Bedeutung von Dilettant war damals: Liebhaber von etwas ohne professionelle Kenntnisse (heute meist abwertend gebraucht).

http://de.wiktionary.org/wiki/Dilettant

Ab wann (ungefähr reicht) trat die abwertende Bedeutung in den Vordergrund?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Woher stammt das Wort "(jemanden) verpfeifen"

Im englischen gibt es den Whistleblower, den Flötenspieler. Irgendwie scheint es da ein Zusammenhang zu geben?

Im Wörterbuch der Grimms:

verpfeifen, verb. pfeifend verbringen, pfeifend vertreiben.
1) sinnliche bedeutung: die zeit verpfeifen, pfeifend verbringen, die grillen verpfeifen, die störungen des humors durch pfeifen wegbringen;

Bedeutungen /Synonyme sind:

petzen [ugs.]; verraten; verleumden; diffamieren; verpetzen [ugs.]; denunzieren; verpfeifen [ugs.]; vernadern (österr.) [ugs.]; anschwärzen [ugs.]

Aber woher kommt "verpfeifen"? Was ist die etymologische Bedeutung?

...zur Frage

Wortherkunft/zusammensetzung "unverhofft"?

Wie setzt sich das Wort unverhofft zusammen?

Definition "unverhofft": nicht erwartet

  1. Un: Nicht
  2. Ver: Präfix, der hier die Bedeutung des Verbs nicht beeinflusst?!
  3. hoffen: Zuversicht, positive Erwartung

Meine Wortanalyse kommt mir noch ungenau vor .. oder liege ich vielleicht doch richtig?

Kennt sich jemand gut mit der Semantik aus :)?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?