Wortfilter-Liste für den Router?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

seit Jahren verwendet ich OpenDNS und schütze meine Familie und mich vor fragwürdigen Seiten. Wie funktioniert das? Für die Namensauflösung im Internet wird der Server von OpenDNS verwendet. Dort werden generell zwielichtige Seiten ausgefiltert, desweiteren kann man eine Profilliste, sowiew White- und Blacklists hinterlegen. Damit das funktioniert muss OpenDNS natürlich deine IP-Adresse kennen, die wird entweder über den Router oder über einen PC bei Änderung an OpenDNS gemeldet. 

https://www.opendns.com/home-internet-security/

Hier gibt es eine Anleitung in deutscher Sprache, die dir vielleicht weiter hilft: http://www.pc-leicht.com/2010/05/opendns-mit-fritzbox.html

LG Culles

Wortfilter sind nicht so optimal. Auch lassen diese sich recht einfach umgehen! 

Wäre es nicht einfacher eine Whitelist zu erstellen? Sprich nur eine Handvoll Seiten erlauben und den Rest dann sperren? 

Leider auch nicht so einfach. Bald müssen sie bestimmt auch mal für die Schule googlen, zu spielen holt er sich auch gern mal Rat usw... Soll ja schon umfangreich bleiben... :)

0
@luthiien

Naja aber die Deutsche Sprache ist schon schwierig ... zum Beispiel steckt im Wort "Rechtsexperte" das Wort "Sex". Also wenn du Sex filterst, fliegen alle Wörter in denen das Wort steckt obwohl es nichts mit Sex zu tun hat. 

0

Ja, auf Worte ausgelegte Blacklists sind wenig effektiv. Whitelists verhindern zu viel. Der Jugendliche soll ja nicht überwacht werden.

0

Was möchtest Du wissen?