Wortbedeutung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie teedame schon schreibt, ist die Betonung entscheidend. In Oberbayern ist das Pendant zur weiblichen MATZ der männliche HUND. Dabei handelt es sich bei "blöder Hund", "der gscheerde Hund" oder "a Hund is´scho" um Abwertung bzw. Bewunderung.

Ich kenne:"Du kleiner süßer Matz". Also zum Beispiel "spricht" man so mit einem Baby. / Im Internet habe ich nach Matz gesucht, aber keinen gescheiten Hinweis gefunden, woher dieses Wort kommt. (Von Piep-Matz wohl nicht?)

Kenne ich eher als "kleiner süßer Fratz"

0

Vielleicht eine Kurzform von "Hosenmatz"?

wir bezeichnen schlau-verschlagene Mädels damit.

eine liebe art von schweinchen

das ist wie bei der chinesischen Sprache, auf die Betonung kommt es an. Du bist vielleicht eine Matz.(schlau, wief) A solchene Matz (Betrügerin) Das, das ist eine Matz(Prostituierte)

Evt. kommt es von Schatz.

Was möchtest Du wissen?