Wortarten bestimmen, Grammatik?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da kommen wir zu einem Punkt, wo sich die Geister scheiden. In der germanistischen Linguistik und somit in der Schulgrammatik gelten Infinitive als Verbformen. 

Natürlich ist der Infinitiv eine Verbalableitung. Nämlich der Verbalsubstantiv, das heißt die einfachste Ableitung eines Verbs zum Substantiv:

Ich bestimme.

--› die Bestimmung

--› das Bestimmen

Der Infinitiv verhält sich wie ein Substantiv und kann ohne weitere Ableitung als Substantiv gebraucht werden. Das heißt von modernem linguistischen Standpunkt, dass Infinitive Substantive sind. Sie brauchen nicht substantiviert werden.

– An dem Tag, von dem wir hier berichten wollen, passierte es, dass dem Mädchen jene Kugel mit einem lauten Platschen (Substantiv) in einen tiefen Brunnen fiel.

_________

Die Großschreibung im zweiten Satz soll anzeigen, dass es zwei Wörter namens [l]aut mit derselben Schreibung gibt, die nur in Groß- und Kleinschreibung voneinander abweichen.

Es gibt das maskuline Substantiv Laut:

– Er brabbelte unverständliche Laute (Substantiv) vor sich hin. Ein tierischer Laut (Substantiv) entfloh seinem Mund. 

Es gibt das davon abgeleitete Adjektiv laut:

– Er sang laute (Adjektiv) Töne. Der tierische Laut war laut (Adjektiv).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilli10101010
11.09.2016, 13:54

Vielen Dank für die ausführliche und gut nachvollziehbare Antwort! :)

1

1: 'platschen' eigentlich ein Verb, aber da es hier großgeschrieben wird und man sagen kann 'das Platschen' wurde es substantiviert ist also jetzt ein substantiv.
2: 1. laut kann ein adjektiv sein (wie laut ist...?)
2. Der Laut (Ton, Geräusch) ist ein Substantiv.
Ohne Kontext weis man also nicht ob LAUT ein adjektiv oder substantiv ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe noch eine Frage, vielleicht kann mir jemand weiter helfen.

An dem Tag, von dem wir hier berichten wollen, passierte es, dass dem Mädchen jene Kugel mit einem lauten Platschen in einen tiefen Brunnen fiel.

Ist "hier" ein Demonstrativ-pronomen oder ein Lokaladverb? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?