Wort gesucht (Synonym) für unbeeinflusste Völker...

6 Antworten

der englische Begriff ist "peoples in voluntary Isolation", spanisch "Pueblos indigenas en aislamento voluntario", das sollte man aber auf Deutsch nicht mit Völker in freiwilliger Isolation übersetzen, denn wirklich freiwillig ist das nicht. Indigene Völker in willentlicher Isolation wäre der richtige Fachausdruck. Zugegeben etwas lang, aber das ist das Einzige, was die Tatsachen wirklich trifft. Denn es handelt sich um Splittergruppen indigener Völker, die auf Grund sehr negativer Erfahrungen in der Vergangenheit den Kontakt zu Außenstehenden meiden, meist seit Generationen. Völker oder Gruppen, die nichts von der Welt der "Bleichgesichter" wissen, gibt es dagegen seit etwa 50 Jahren nicht mehr. Alle isolierten Völker wissen längst von uns - deshalb haben sie sich ja isoliert - , nur wir wissen von einigen nicht. Ihre nicht-isolierten, indigenen Nachbarn kennen sie natürlich.

Mir fällt spontan nur "isolierte Völker" bzw. das englische "lost tribes" ein.

Naturvölker, "Eingeborene", indigene Völker - oder gleich deren Eigennamen (Stammesbezeichnungen).

Unendliches Bevölkerungswachstum?

Es ist Unsinn zu behaupten wie manche prominenten Menschen oder Forscher sagen,schreiben das die Bevölkerung jemals zurückgehen oder sich stabilisieren wird ?

...zur Frage

Welche Synonyme gibt es für "hau ab!"?

Abend!

Was kommt euch als erstes in den Sinn?

Meine bisherige Liste beinhaltet:

  • die Kurve kratzen
  • sich vom Acker machen
  • sich verpissen
  • zusehen, dass man Land gewinnt
  • einen Abflug machen
  • sich aus dem Staub machen
  • die Fliege o. Biege machen

Bin für weitere Vorschläge dankbar!

LG

...zur Frage

Warum hat sich Afrika im Gegensatz zu den anderen Kontinenten nicht weiterentwickelt?

Es geht um die Weltgeschichte vor der Entdeckung Amerikas dutch Kolumbus. Wieso haben sich bis dahin Europa und Asien stark entwickelt, Nord- und Südamerika normal entwickelt und Afrika sich kaum entwickelt? In Amerika gab es immerhin Hochkulturen wie Inka, Maya, Azteken und andere bedeutende Stämme/Völker. Bis auf Nordafrika durch vetschiedene Eroberer blieb der Rest fast unberührt. In einer Doku von Terra X hieß es, dass eine Entwicklung für Afrika nie notwendig gewesen ist, da die Menschen dort sich herrvoragend von und mit der Natur leben konnten. Jetzt frage ich mich, warum dies in Asien und Europa nicht so funktioniert hat? Logischerweise müsste es doch funktionieren, wenn man sich die notwendigsten Dinge wie Nahrung, Fell, Kräuter usw. der Natur entnimmt? Klar heute würde es bei 7 Milliarden Menschen nicht funktionieren aber früher war die Weltbevölkerung nicht mal annäähernd so groß.

...zur Frage

Anderes Wort für Erdbebenherd?

...zur Frage

Begriff Zentralität Erdkunde Definitin?

Kann mir das vllt jmd verständlich definieren.Die Erklärungen auf Wikipedia und Co.sind sehr kompliziert.Danke im voraus

...zur Frage

gründe und folgen / bevölkerungsmagnet mexiko-stadt

Hallo ,ich soll für die Schule in Zeitungsartikel über die grunde und folgen der hohen bevöklerungsendwiklung von mexiko stadt shreiben ,aber alles was ich im internet finde passt nicht so richtig oder ist noch nicht ganz zu ende gedacht ! Beispiel: menschen ziehen von dem land in die stadt wesshalb viele menschen auf engem raum wohnen desswegen gibt es nicht genug arbeit und slums entstehen aber ich versteh ganz am anfang schon mal nicht warum die menschen überhaupt alle vom land in die stadt ziehen .Außerdem war das auch schon so ziemlich den einzigen punkt den ich gefunden hab und folgen hab ich auch nur ein paar ,bitte helft mir :D danke schon mal im vorraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?