Wort für: jemand der etwas 'anzweifelt' als Beruf?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Skeptizist bzw. Skeptizismus

Ich würde sagen, man könnte solche als  ANTITHESISTEN  bezeichnen.

Nicht gerade eine wirklich zufriedenstellende Berufung, oder ?

Evtl meinst du mit dem einen Verschwörungstheoretiker
Das sind keine wissenschaftler und das ist kein beruf

Kann man Gott beweisen?

Hallo,

ich habe hier viele Beiträge und Meinungen über Gott gelesen. Viele glauben an Gott. Andere glauben an Evolution und Zufall. Was die Evolution angeht, höre ich immer öfter wie eminenten, seriösen Wissenschaftler sagen, dass die Evolution nur eine Theorie ist und keine Tatsache. Es gibt kein einzigen Beweis für die Richtigkeit der Evolution !!!

Nicht mal der Urknall ist bewiesen !!!

Dafür gibt es Beweise dass die Evolution nicht stimmt !

Z.B. behaupten evolutionisten dass der Mensch, 30 Tierstadien durchgemacht hat, bevor er Mensch wurde. Ein anderer wollte das sogar beweisen. Er gab sich wirklich sehr viel Mühe . . . ging aber nicht !!! Er hat es nicht beweisen können !!! Und ist bis heute nicht bewiesen !!!

Dagegen hat ein anderer Wissenschaftler ausgerechnet, dass es unendlich viele Universums von der Größen unseres geben müssten, damit einmal aus eine einzigen Spezies ein anderer wird. Viele andere Forschungsergebnisse zeigen dass die Makro-Evolution nur eine Theorie ist !!!

Die Evolution kann man also nicht beweisen.

Jetzt meine Frage : Kann man Gott beweisen?

Wenn ja, wie seid ihr zu dieser Erkenntnis gekommen? Ist diese Erkenntniss einfach so, plötzlich gekommen oder steckt eine Geschichte/ Erfahrung, dahinter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?