Woron erkennt man das Katzen schmerzen haben.?`

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sie essen nicht mehr, wollen allein sein, werden aggressiv anderen Katzen gegenüber und ihrem Menschen, schlafen viel, sind antriebslos, wollen sich nicht mehr bewegen, sind am liebsten in dunklen, kühlen Räumen, ... allgemein, wenn das Verhalten der Katze nicht dem sonstigen entspricht.

ungewohnt kehliges maunzen, sie ziehen sich zurück, versuchen die bestimmte stelle wenns äußerlich ist zu verstecken, innerlich, oft hungern oder eben verstecken

Hallo dieLeLe13,

als mein Kater letztes Jahr schwer krank war, hatte er sicher auch Schmerzen. Denn wenn er in's Gästezimmer ging, wo er sein "Quartier" bezogen und gewählt hatte, dann gab er oft richtige Klagelaute von sich, bevor er sich hinlegte.

Bis dahin kannte ich solche Laute nicht. Im Nachhinein, nachdem ich ihn habe gehen lassen musste, hatte ich einige Zeit, um die ganzen Jahe mit ihm reflektieren zu können und mich auch im Internet zu belesen.

Jetzt weiß ich, dass er Schmerzen im Bauch hatte. Auch als ich ihn am Bauch streicheln wollte, was er früher immer genoss, zog er seinen Bauch ein (nach oben), wohl, weil dies auch weh tat.

Katzen haben auch so genannte 'Schmerzaugen' - die Augen sind dann auch bei Tag so geweitet, wie sie sonst nur in der Dämmerung geöffnet sind. Und der dauernde Lichteinfall in das Auge ist auch nicht gut.

Weitere Krankheitsanzeichen sind

  • Kein Appetit mehr (nichts mehr fressen wollen)
  • Kein Wasser mehr saufen
  • ganz still werden und sich zurückziehen
  • Verletzte Körperteile schonen (z.B. Humpeln)

Sicher gibt's noch weitere Anzeichen, aber alle fallen mir grade auch nicht ein!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Hi,

gerade bei Katzen kann man Schmerzen leider oftmals nur sehr schlecht erkennen. Mein Tierarzt hat ein Plakat im Warteraum aufhängen, darauf ist ein Tigerkatzer mit Indianerkopfschmuck zu sehen. Bildungerschrift "Indianer kennen keinen Schmerz".

Wenn deine Katze also so starke Schmerzen hat, dass du eine Verhaltensveränderung bemerkst hat sie wirklich ganz schön schlimmer Schmerzen!

Deshalb sollte man bei unerklärbare Verhaltensänderungen auch immer den Tierarzt aufsuchen!

Katzen mit Schmerzen ziehen sich zurück, lassen sich nicht mehr anfassen oder hochheben, essen nichts mehr, werden zum Teil von ihren Mitkatzen in eine Ecke gedrängt.

Wenn du den Verdacht hast, dass deine Katze Schmerzen haben könnte solltest du dringend einen Tierarzt aufsuchen, auch wenn du keine offensichtliche Verletzung erkennen kannst!

October

Wenn sie sich dementsprechend merkwürdig bzw. anders verhalten als sonst! Weiter wäre es möglich, dass sie auch "komische" Geräusche von sich geben!

Wenn eine bestimmte Stelle schmerzen sollte dann erkennt man das daran, dass die Katze zuckt etc., wenn man diese Stelle berührt!

Sie lassen sich oft (vorallem an den schmerzenden stellen) nicht mehr streicheln und reagieren agressiv,wenn du sie dort berührst....

Das ist mitunter sehr schwierig. Es gibt Katzen, die äußern ihre Schmerzen laut und jammern, verweigern evtl. auch Nahrung. Es gibt aber auch Katzen, die verkriechen sich und leiden still und alleine vor sich hin und es gibt auch Katzen, die zeigen ihre Schmerzen und ihr Unwohlsein durch lautes Schnurren. Schnurren ist nicht immer nur ein Zeichen von Wohlbefinen, das wird oft verkannt.

Sie miauen ganz laut und eigentlich kommt es drauf an.

Wenn sie eine Verletzung am Bein haben hupeln sie. Wenn sie Zahnweh haben essen sie nichts mehr. Wenn sie Verdauungsschwierigkeiten haben, haben sie Durfall...

Weist du, esist ganz unterschiedlich aber, keine Angst sie machen auf sich aufmerksam!

LG Footballfan12

wenn sie es dir zeigen (humpel, zucken wenn du an einer gewissen stelle streichelst, laut rumschreien miauen)

Sowas eben. Damaliger nachbar von mir hat mal unsrem kater ne mistgabel durch den hals gerammt.. Das war nicht zu übersehen. Als er wieder gesund wurde hat er auch nichtmehr miauen können hat sich dann eher wie ein fauchen angehört.

Und ja er hat dafür ne saftige geldstrafe bekommen... Solche menschen..

Aber oben haste deine antwort wollt nurmal nebenbei druck ablassen^^

Meist gar nicht ... Höchstens die Schreien, wenn ihnen direkt was weh tut. Sie hören auf zu Schnurren und verkriechen sich oftmals.

October2011 29.08.2012, 17:21

Jein,

einige Katzen schnurren auch unter Streß oder wenn sie Schmerzen haben um sich selbst zu beruhigen.

Ob also eine Katze schurrt oder nicht ist leider kein sicheres Anzeichen.

October

0
Polo86 29.08.2012, 17:22
@October2011

Ich habe auch nicht gesagt, daß es sicher ist, aber eine Katze von mir hatte Probleme mit den Zähnen und hat nicht mehr geschnurrt.

0

Fressen nicht, sind sehr ruhig, schnurren nicht, wenn man sie kraulen will, haben matten Blick.

Was möchtest Du wissen?