Work and Travel nach dem Abitur

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ich habe letztes Jahr mein Abi fertiggemacht und hatte ungefähr ein halbes Jahr davor mit meinem besten Kumpel geplant, nach Neuseeland zum Work-and-Travel für etwa 7 Monate zu fliegen. Um dir mal eines zu sagen: Ich hatte bis zu dem Tag, an dem ich mit dem Abitur fertig war (Mitte Juli 2013) noch keinen einzigen Cent dafür angespart. Und ich wusste, dass ich mich während des Abis definitiv nicht mit arbeiten und Geldsorgen verrückt machen würde, deshalb habe ich mich voll aufs Abitur und die Prüfungen konzentriert und als es soweit war, habe ich mich an sehr vielen Stellen beworben und letztendlich zwei Jobs angenommen, mit denen ich insgesamt auf 48h in der Woche kam. Wir wollten beide nicht direkt nach dem Abitur losfliegen. Immerhin musst du ja überlegen, dass du im Sommer mit dem Abi fertig sein wirst. Und wenn bei uns Sommer ist, ist in Neuseeland Winter ;) Aber wir dachten uns, wenn wir sowieso "nur" 7 Monate und nicht ein ganzes Jahr dort verbringen, wäre es vielleicht sinnvoller drei Sommer in Folge zu haben :D Also haben wir beide das halbe Jahr nach dem Abi gearbeitet. In den 5 einhalb Monaten bis zum Flug haben wir uns genug Geld angespart und konnten uns dann Mitte November letzten Jahres entspannt in den Flieger setzen. ;) Es ist alles eine Frage der Planung. Viele Leute, die wir in Neuseeland getroffen haben, hatten auch vorher ein halbes Jahr oder 2, 3 Monate lang gearbeitet. Das alles während dem Abi zu machen ist eigentlich, aus meiner Sicht, unnötig stressig. In Neuseeland den Sommer und den Herbst voll auskosten zu können war in meinen Augen schöner, als im Winter dort anzukommen und dann im Sommer wieder nach Hause fliegen zu müssen :D

Insofern, mach dir nicht so viele Sorgen übers Geld und fokussiere erstmal einen ordentlich Schulabschluss an ;)

Eine komplett andere Idee waere ja z.B. ein Aupairjahr im europ. Ausland zu machen. Da hast du wenn du online suchst (z.B. www.aupair-village.com) gar keine Kosten fuer die Suche, musst keine Agentur beauftragen, brauchst keine 4000 Euro auf deinem Konto und man kann mit Billigfluegen total guenstig in andere Laender kommen - und wenn du einmal da bist, hast du ja auch kaum Ausgaben. Das wuerde sozusagen dein Auslandsjahr noch retten koennen. Wenn du aber unter allen Umstaenden nach Nueseeland willst, dann musst du Sponsoren finden. Entweder mit nem Blog wo du nach Spendern suchst,, einem Aufruf in der Lokalzeitung oder im Lokalradio, einer kreativen Spendesammelaktion (ich wasche Ihre Autos fuer meinen Neuseelandaufenthalt etc.) oder eben richtig ranackern neben den Pruefungen, denn nen Kredit kriegst du sicherlich nicht. Wenn du dich richtig dahinter klemmst, hast du vielleicht sogar Glueck und ansonsten, guck dir mal das Thema Aupair an, ich war auch als Aupair im Ausland und es war einfach der Hammer!

Einen seriösen Kredit dafür aufnehmen, wird wahrscheinlich eher nicht klappen bzw. wirst Du kaum bekommen, da Dir die Sicherheiten fehlen. Bist ohne festen Job nicht so wirklich kreditwürdig.

Bei den Leuten aus meinen Bekanntenkreis, die Work & Travel gemacht haben, kam keiner aus den "roten Zahlen" raus. Kamen eigentlich alle mit beinahe leeren Geldbeutel (minus Startkapital) zurück. Aber Gewinn machen ist ja auch nicht das Ziel einer solchen Reise.

So einfach scheint es mit dem "Work"-Teil zur Zeit auch nicht gerade zu sein. Habe von einigen Bekannten gehört, die in Australien unterwegs waren oder gerade sind, dass es sehr schwer & mühselig ist entsprechende Jobs zu finden. Es gebe wohl einiges mehr Bewerber als Stellen, da sehr viele "Work & Travel" -Leute im Land unterwegs sind. Man sollte daher schon einen guten finanziellen Puffer haben, wenn man mal ein paar Wochen nicht jobben kann.

Ob dies ein Trend ist oder Einzelschicksale sind, kann ich nicht beurteilen. Fand es nur interessant...

Wie lässt sich Dein Wunsch doch noch realisieren? Ein Kompromiss könnte sein, dass man nach dem Abi noch eine gewisse Zeit arbeitet & kein ganzes Jahr ins Ausland geht. Und natürlich bis dahin bereits Nebenjob / Ferienjobs macht.

Was möchtest Du wissen?