Work & Travel - mit oder ohne Organisation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich halte nichts von Organisationen, die kosten nur viel Geld. Wenn man ein Auslandsjahr macht sollte man schon selbstständig geng sein, um die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Die Social Insurance Number und das Bankkonto hat man easy am gleichen Tag, weiß nicht, was für eine Hilfe man da braucht.. Jobsuche kann man auch selbst machen. Resume schreiben, online nach Stelen suchen oder durch die Stadt tingeln und reingehen und fragen. Wenn man in Hostels wohnt findet man auch viele, die das gleiche mache. Ich bin in Kanada, um Kanadier und Leute aus aller Welt zu treffen, da will ich nicht mit einer Gruppe Deutschen reisen, bringt sprachlich nicht viel weiter. Ich bin selber mit Deutschen gereist, hänge aber viel mit Kandiern rum. So lernt man das Land am besten kennen. Ich fühle mich auch hier sicher alleine. Die Kanadier sind freundlich und hilfsbereit. Sie schließen ihre Häuser nicht immer ab und lassen den Wagen laufen, während sie ins Geschäft gehen. Nicht in den Millionenstädten, aber doch schon in den größeren. Viel Spaß beim Reisen.

Denk dran dich rechtzeitig um ein Visum zu kümmern, die letzten zwei Jahre waren die nach 3-4 Wochen alle vergeben.

Gruß aus Kanada

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habs damala durch eine Organisation gemacht. Der Vorteil ist du reist in einer Gruppe dahin lernst schon mal Leute mich gleichen Interessen kennen. Wenn du in Canada angekommen bist hilft die Organisation dir bei der Beschaffung der Social Insurence Number und der Anlegung eines Bankkontos, sowie bei der Jobsuche. Wir sind damals in so eine Art Jobcenter in Canada gegangen. Vor deiner Abreise wird dein CV per Email von der Organisation geprüft. Also ich hab das mit Travel Works gemacht und kann es nur weiterempfehlen. Aber natürlich kannst du es auf eigene Faust auch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?