worin unterscheidet sich das Menschenbild der Humanistischen Psychologie von Menschenbild nach Freud?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  • Das Menschenbild Freuds ist deterministisch und negativ. Er nahm an, dass jedes noch so geringfügige Verhalten seine ganz bestimmten, manchmal unbewußten, Ursachen habe. Der Mensch ist von Natur aus 'böse', weshalb er der gesellschaftlichen Kontrolle und der Psychotherapie bedarf, die das Unbewußte aufdeckt; es gibt somit Anlaß zu pessimistischer Zukunftserwartungen: seine Entwicklung ist durch unvermeidbare Gewalt und leidenschaftliches Machtstreben gekennzeichnet.
  • Die humanistische Psychologie hält die Natur des Menschen prinzipiell für gut, und sie hat einen unerschütterlichen Glauben an den freien Willen. Der Mensch hat die Freiheit der Wahl. Der Mensch ist initiativ und aktiv und nicht Opfer von Umwelt oder inneren Triebregungen.

http://www.muenster.de/~wosi/Psycholo.htm

Was möchtest Du wissen?