Worin unterscheiden sich DSL Anbieter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meinst du mit Glasfaser FTTH (Google ist dein Freund) oder VDSL übers Kupferkabel mit Glasfaser im DSLAM/MSAM?

Deine 3000er Leitung ist höchswahrscheinlich über ADSL2 und nicht VDSL2 verwiklicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von plasmaxDD
08.02.2016, 21:09

Vdsl

0

Ich habe deine Frage jetzt das dritte mal gelesen UND? ....bin auch verwirrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von plasmaxDD
08.02.2016, 16:34

Hast du meine Frage nicht verstanden? :D

0

Diese eine Leitung die erstmal gleich bleibt ist die Leitung von deinem Haus zum Verteilerkasten. Was dort drinne ist und die Leitung zum Provider selbst von dort aus kann aber etwas ganz anderes sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn eine Glasfaserleitung verbaut wird, heißt das ja nicht, dass nun der Turbo bei dir einzieht, wenn die Technik im Haus das nicht unterstützt.

Prinzipiell ist der Anbieter Entscheidungssache und auch eine Preis- und Bequemlichkeitsfrage. Klar sind viele Unternehmen billiger als die T-kom, was aber auch daran liegt, dass Leitungen von der Telekom gebaut und gewartet werden.

Wenn man dann bei einem Fremdanbieter ist, wartet man auf den Techniker u.U. wesentlich länger, als wenn man direkt bei der Telekom ist.

Die "eine" Leitung wird dann über die Fremdfirma von der Telekom gemietet und dir zur Verfügung gestellt. Da andere Unternehmen geringere Personalkosten haben, können die den Preis drücken; Nachteil ist dann wie schon gesagt oftmals der Service, wenn etwas nicht klappt.

Letztlich also die Frage, was Qualität kosten muss :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
08.02.2016, 16:43

Das gilt aber nur für DSL und nicht bei Glasfaser (nur FTTH) und Kabel-Anschlüssen!

0
Kommentar von asdundab
08.02.2016, 16:50

Wenn der Drittanbieter aber das Glasfaser verlegt hat, dann muss er es auch warten, nur das  Kupferkabel vom DSLAM/MSAM gehört dann der Telekom.

Ich frage mich schon lange, warum andere Anbieter nicht auch z.B. in Neubaugebieten selber (zusätzliche) APLs legen.

0

Was möchtest Du wissen?