Worin unterscheiden sich die verschiedenen E-Kennzeichen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die EU hat für stromabgebende Komponenten die sogenannte E-Zertifizierung vorgeschrieben. Nur CE-zertifizierte Produkte dürfen in den EU-Staaten verkauft und betrieben werden. Um dieses Gütesiegel zu erhalten müssen die Geräte in zugelassenen Labors geprüft werden. Gleichzeitig ist eine Typengenehmigung notwendig, die durch das E-Zeichen nachgewiesen wird. Diese Typengenehmigung garantiert die elektromagnetische Verträglichkeit. Die Zahlen hinter dem E symbolisieren das Land in dem die Prüfung stattgefunden hat. 1 steht z.B. für Deutschland, 13 für Luxemburg.

DIE CE-Konformitätsbescheinigung besagt nur, dass der Hersteller sein Produkt für "als nach dem Stand der Technik gefertigt" hält; es besagt nicht, dass es unabhängig geprüft wurde, wie z. B. durch das GS-Prüfzeichen der TÜVs.

Was möchtest Du wissen?