Worin unterscheiden sich die Europäer von ihren US-amerikanischen Artgenossen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  • elitäres Bildungssystem 
  • extrem ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilung
  • hohe Kriminalitätsrate 
  • liberales Wirtschaftssystem
  • Rassismus
  • Waffengewalt und -gesetze
  • den unbeirrten Glauben daran, dass ihre Art zu leben die richtige ist 
  • Größe und Stärke des Militärs
  • kaum Kultur

Das sind Merkmale, die mir spontan einfallen und so ausgeprägt in der EU nicht vorkommen.

Vor allem aber bei Deutschland und anderen wirtschaftlich stärkeren EU-Ländern kann man aber auch in vielen Punkten sagen, dass die Amerikanisierung des Abendlandes deutliche Spuren hinterlassen hat

  • Ernährung
  • Musik
  • Filme
  • Computer
  • Mode

Das vor allem Deutschland, aber auch Frankreich, England etc. auch die USA "europaisiert" hat, ist natürlich genauso wahr. Nur war diese Beeinflussung grundsätzlicher und historisch bedeutsamer!

Inwieweit man nun wirklich eine Unterscheidung feststellen kann, hängt natürlich im Wesentlichen noch vom Staat selbst und der Kultur, Menschen und Politik ab. 

Norwegen unterscheidet sich bspw. gegenüber den USA noch enorm deutlicher als Deutschland!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

US-Amerikaner ( die Kolonialisten-Nachkommen / nicht-Natives ) sind vergleichen mit den Europäern:

Waffen-verrückt, extem Fettleibig ( siehe "Supersize me" ), noch viel einfacher zu manipulieren als Europäer & interessieren sich für Nichts außerhalb der USA ( = ein schwerwiegender Fehler )

Ammis sehr "Rechts" / hassen Alles auch nur leicht Linke / Soziale -> kämpfen sogar für deren eigenen Ausbeuter , weil Jeder von Denen angst um seinen eigenen kleinen vermeintlichen "Vorteil" hat -> Die Reichen gewinnen, die Armen verarmen & werden dabei sogar noch durch die (bald) Armen unterstützt -> besonders sichtbar an den Trojanischen Pferden der Reichen, genannt  "Republikanern" & "Tea Party" -> youtube.com/watch?v=YsGZKEaMyM4 <- aber auch "Demokraten"

auch Deren Bildungssystem ist viel schlechter als das so naja Bildungssystem in Deutschland

Resultat:

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-08/slum-armut-diskriminierung-usa

youtube.com/watch?v=sJxpoEPWvgU

youtube.com/watch?v=X9TnjA15vq8 

youtube.com/watch?v=FQv_M8rvTWQ

https://geldraub.files.wordpress.com/2013/12/rtemagicc\_entstehung\_wachstum\_geld\_schuldeninflationsschutzbrief\_28-2011.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
07.08.2016, 17:16

Weil du Recht hast, deshalb ist die Erde so gefährdet.

Die Europäer, besonders DE sollten nicht alle Aggressionen der USA,  ohne zu hinterfragen, mitmachen, sondern eine bessere Politik betreiben, dann wäre die Welt sicherer.

1

Die USamerikaner sind im angelsächischen Kapitalismus verwurzelt, auch bekannt als neoliberal.
Die Europäer in ihren jeweiligen regulativen Marktmodellen, wie "sozaile Marktwirtschaft".
Der hiesige Versuch "die Demokratie marktkonform zu gestalten" Kanzlerin Merkel (CDU) ist gegen den Baum gefahren, wie ebenso die neoliberale Agenda 2010 der SPD.

"Wenn das Volk nicht will, dann geht es eben nicht" Oscar Lafontaine (Die Linke).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlecht zutreffend zu beantworten. Um die Amis richtig einzuschätzen, muss man wahrscheinlich ihre Entstehungsgeschichte studieren. Man bedenke: Ursprünglich gab es auf dem Erdteil nur Indianer. Dann kamen aus allen Nationen der Welt Zuwanderer, bewaffnet und tatendurstig. Was für ein Völkergemisch ist das gewesen!? Mit Gewalt machten sie sich den Erdteil untertänig, bekämpften sich auch gegenseitig und beherrschten schliesslich das Land. Die Eingeborenen mussten sich zurückziehen und hatten nichts zu bestimmern, ihre Nachkommen leben noch heute in sogenannten Enklaven.

In Europa dagegen gab es eine zutiefst andere Entwicklung was Bevölkerung und deren tägliches Leben angeht. Ein krasser Unterschied also woraus eben hier andere Verhaltensformen und deren Folgen entstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nationalstolz zb.
Siehst ja, was jeder an seinem Haus hat, in den USA. Ne US Flagge. Das heißt bei denen Nationalstolz. Wir wären direkt rechts, wenn wir das machen würden. Andere Sache ist, dass die Amis null im Kopf haben und so gut wie nichts über Europa wissen. Die Amis sind auch Geldgeil, siehe Kriege, etc.
Hier in Deutschland haben wir ne andere Politik, die man nachfragen soll. Wir wollen Frieden, etc. Aber verkaufen Waffen an jeden. In der deutschen Politik hat sich auch dieses Gefühl entwickelt, man müsse jeden in den Arsch kriechen. Und das wichtigste ist Rassismus.
Hier in Deutschland ist man das fast gewohnt. Doch in Amerika gibt es zb den KKK, sowie jeder, der nicht dem Ami Bild entspricht, gleich als Terrorist abgestempelt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

während die USA eine agressive Außenpolitik auch mit illegalen/völkerechtwidrigen Kriegen (Irak 2003) verfolgt und sich damit direkt zur Zielscheibe des Terrors, des Argwohns Russlands und Chinas mit entsprechenden Reaktionen auf sich ziehen, nutzt die ach so tolle EU die Diplomatie, um ihre Ziele durchzustetzen und macht sich nicht direkt zum Ziel der Agressionen Russlands.

MfG

Steven Armstrong.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reise mal in die USA, dann stellst du sehr rasch fest, dass die US-Amerikaner eine ganz andwere, eine sehr eigene Kultur haben, die jenseits der europäischen sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...daß sie in Europa aufgewachsen sind und nicht in Amerika.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Körperumfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei jeden menschen unter der mentalität

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?