Worin liegt des Sinn der Menschheit?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Meiner Ansicht nach gibt es keinen fest definierten Sinn des Lebens, der kollektiv von allen Menschen gleichermaßen akzeptiert wird.

Da es also offenbar keinen vorherbestimmten Sinn gibt, kann sich jeder Einzelne dazu entschließen, seinem Leben den Sinn zu geben, den er mag.

Dabei kann er sich von religiösen, politischen, philosophischen oder sozialen Ideologien, Vorstellungen und Konzepten inspirieren lassen - muss es aber nicht.

Hier habe ich mal einige Beispiele gesammelt:

https://www.gutefrage.net/frage/wo-kriegen-die-leute-heutzutage-den-sinn-des-lebens-her-wenn-nicht-ueber-die-religion?

Es liegt also an dir und deiner Betrachtungsweise der Welt, ob du dein Leben für sinnvoll hältst und inwiefern du es tatsächlich änderst.

Ob du also ein "sinnreiches" oder "sinnloses" Leben führen willst, ist deine Entscheidung - jeder wird auf seine Weise glücklich.

Ich selbst gehöre zwar einer Religion an, bin aber offen für Veränderungen und bereit auf diese einzugehen - sie sind für mich Teil des Lebens.

Ich habe also zwar eine Art religiöses Ideal, lasse aber das Leben auch auf mich wirken und versuche, mir nicht selbst im Wege zu stehen und mich so zu beschränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre schön, wenn Geburt und Tod den Sinn darstellten, denn das passiert automatisch. Deswegen würde ich eher sagen, dass das dazu gehört.

Es gibt nicht wenige Meinungen, dass der Tod überhaupt erst einen Sinn ermöglichst (ohne Selbst der Sinn zu sein). Dadurch, dass wir unserer Begrenztheit bewusst sind, können wir intensiver leben.

Dabei gibt es nicht das richtige Leben. Jedes Leben kann intensiver gelebt werden, indem es bewusster gelebt wird.

Alles nur Kann, kein Muss.
Ich bin der Ansicht, egal ob es einen Sinn gibt oder nicht, wir leben nunmal und wenn wir schon leben, warum nicht versuchen das beste daraus zu machen?

Ein Leben ohne Sinn kann trotzdem schön sein. Ein Lebenssinn kann unglücklich machen, weil ein Lebenssinn eine Art Zwang darstellt.

Ich wundere mich immer und immer wieder, wieso so viele Menschen vom Leben einen Sinn erwarten. Das ist blanker Egoismus. Tiere kommen z. B. auch ganz gut ohne Sinn klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuechentiger
17.07.2017, 16:47

Ich wundere mich immer und immer wieder, wieso so viele Menschen vom Leben einen Sinn erwarten

Richtig, ich auch. Die erwarten auch von ihrem Partner, dass er ihrem Leben Sinn gibt. Der Sinn ist aber einfach, dass man am Leben ist.

1

Gegenfrage: Worin liegt der Sinn der Regenwurmheit? Was ist die Aufgabe der Maikäferheit? Fressen bis zum Gefressenwerden? Was ist der Sinn der Grasheit? Warten bis der Trampel Mensch drüberflatscht? Was für Fragen! All diese Heiten. Die Fischheiten oder Vogelheiten haben wir noch gar nicht erwähnt. Statt Vogelheit sagen wir meist einfach nur Vögel. Statt Menschheit könnten wir einfach nur Menschen sagen. Das hört sich nicht so geschwollen an. Das gibt auch keine so geschwollenen Fragen. Denn die Frage: Was ist der Sinn der Menschen provoziert gleich die nächste: Welcher Menschen. Sind ja schließlich viele und wer sagt, dass alle nur einen und auch noch den gleichen Sinn hätten. Dann kommst Du um eine Umfrage nicht herum. Selbst bei einer Stichprobe - bei sieben Milliarden hast Du dann aber zu tun. Und was, wenn jeder einen anderen Sinn als den seinen angibt? Au weia, dann sitzt Du aber in der Patsche. Ich würd' s lassen. Sieht nicht erfolgversprechend aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich weiter zu entwickeln. Was immer das bedeuten mag.

Für mich bedeutet das derzeit, dass Wesen zwischen Mann und Frau zu erforschen, alles neue über den Weltraum zu erfahren und tatsächlich das gesamte Verhalten der Menschheit zu erforschen.

Beispielsweise frage ich eher nach dem Sinn, wieso Menschen ihre eigene Welt riskieren um noch mehr Reichtümer anzuhäufen usw...

Am Ende geht es darum den eigenen Nachkommen eine bessere Perspektive zu schenken und darauf hin zu arbeiten.

Zumindest ist das für mich der SInn des Lebens.

Was für mich nicht zum Sinn des Lebens gehört, ist die Anhäufung von Reichtümern. Meiner Meinung nach absolut dämlich. Es sei denn man verwendet diese um wiederum viel Gutes damit zu tun, wie Forschungen zu finanzieren die unsere Menschheit voran bringen. Oder Medikamente zu erforschen die Heilung versorechen.

Wie jüngst eine Dame mit dem Namen Emmanuelle Charpentier eine Methode entwickelt hat um Gene mit wenig Aufwand verändern zu können. Damit ist der Grundstein für Heilung von Krebs und anderen Krankheiten viel wahrscheinlicher.

Die Frage ist nur: Wo bist du in dem Puzzle und was ist dein Beitrag? Auch wenn du nur ein kleines Rad im Getriebe eines mächtigen Uhrwerks bist, so bist du dennoch ein Teil davon.

Ich selbst werde beispielsweise nie wieder einen Job annehmen, der Ausbeutung oder ähnliches unterstützt. Auch wenn das in der heutigen Zeit gar nicht so einfach ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist eben nicht immer nur zu arbeiten wie ein Tier. Es soll ja Leute geben die mit ihrer Arbeit glücklich sind und da liegt der Hase im Pfeffer. Jeder sollte sich auf die Suche zu seinem ganz persönlichen Glück machen. Wenn das eben die Arbeit ist, dann ist das in Ordnung. Wenn es jedoch etwas ganz anderes ist, dann ist das auch in Ordnung. Nur wird man in unserer Gesellschaft schief angesehen, wenn man nicht arbeiten geht. 

Wer sich statt zu arbeiten, lieber um verletzte Tiere kümmert oder lieber Bilder malt oder auf seinem Dachboden Gedichte rezitieren möchte, der sollte das tun und seine Zeit nicht mit Arbeit verschwenden. Denn das Streben nach dem persönlichen Glück ist der wahre Sinn des Lebens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung zum Sinn:

Man kann sinnvolles tun, z. B. Menschen helfen, für andere da sein,
sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für
fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich fortzupflanzen und zu überleben. Welchen Sinn wir uns selbst geben, dass hängt von uns ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine individuell zu beantwortende Frage. Vielleicht hat auch nicht alles einen Sinn. Vielleicht sind wir einfach ein Teil des biologischen Kreislaufs. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschheit hat genau den gleichen Sinn wie alle anderen Lebewesen: am Leben sein und die Art erhalten. Mehr Sinn ist da von Natur aus nicht dahinter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn ist es an dem Wunder namens Leben teilzuhaben zu dürfen und glücklich zu sein.

Dises Leben wäre sinnlos, wäre es wirklich nur arbeiten- sterben.

Gott hat den Menschen in ein Paradies gesteckt, doch weil der Mensch sich gegen Gott gestellt hat, muss er jetzt die Konsequenzen dafür tragen.

Deshalb ist der Sinn DIESES Leben, wieder in das Paradies zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schaff dir einen Sinn, dann hast du einen, statt nur rumzugrübeln, was nix bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie soll erbilden, was es im kosmos nicht gibt

die freiheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube wir sind fast ein Experiment der Ziel der Menschheit ist es das Zusammenleben von allen Lebewesen in gerechter Form zu bilden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Sinn. Tu was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn liegt im Sein; im Mensch-Sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einfach sagen: Im Dasein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?