Worin liegt der unterschied zwischen bi und pan?

13 Antworten

Bisexuelle fühlen sich sowohl zu Männern als auch zu Frauen hingezogen. Ob das auch die romantische Ebene mit einschließt oder es auch schon reicht, "nur" sexuell beide Geschlechter anziehend zu finden, definiert jeder ein bisschen anders. Ich persönlich bin der Ansicht, dass sexuelle Anziehung schon reicht, denn schließlich steckt ja im Wort Bisexualität auch -sexualität.

Pansexuelle unterscheiden sich von Bisexuellen dadurch, dass sie sich auch zu Personen hingezogen fühlen können, die weder männlich noch weiblich sind, weil sie sich biologisch wie etwa Intersexuelle keinem der beiden biologischen Geschlechter zuordnen können oder das nicht wollen (z. B. Genderfluide). Viele Pansexuelle betonen, dass für sie der Unterschied zwischen Bi- und Pansexualität darin liegt, dass das Geschlecht für Pansexuelle keine Rolle spielt - sie verlieben sich in Menschen, nicht in Geschlechter.

Man könnte nun natürlich argumentieren, dass es nur zwei biologische Geschlechter, nämlich männlich und weiblich, gibt - womit es keinen signifikanten Unterschied zwischen Bi- und Pansexualität gäbe. Das ist zwar aus rein biologischer Sicht korrekt, man muss aber zwischen dem biologischen und dem sozialen Geschlecht unterscheiden. Auf Ebene der sozialen Geschlechter gibt es weit mehr als nur männlich und weiblich, weshalb viele es gerechtfertigt finden, zwischen dem reinen Bisexuellen (nur männlich und weiblich werden als anziehend empfunden) und dem Pansexuellen (alle sozialen Geschlechter werden als anziehend empfunden bzw. das Geschlecht hat keine Bedeutung) zu unterscheiden.

Beiden sexuellen Orientierungen gemeinsam ist, dass sie den nicht-monosexuellen sexuellen Orientierungen zugehören, die Anziehung also von mehr als einem Geschlecht, ausgeht. Ich persönlich finde, dass jeder einfach selbst entscheiden muss, welche Bezeichnung einem besser gefällt. Anstatt das Trennende zu sehen, sollte man sich aber lieber einmal auf die Gemeinsamkeiten konzentrieren.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selbst bisexuell.

Es gibt sehr viele Pansexuelle, die sich nur als pansexuell, und nicht als bisexuell bezeichnen, weil sie Beziehungen mit Transgendern eingehen würden. Da es bei der Sexualität allerdings um Geschlechter geht, und "Transgender" kein Geschlecht ist, kann das nicht allgemein gültig sein.

Andere bezeichnen sich als pansexuell, weil sie "anders als Bisexuelle" auf den Charakter achten. Das klingt allerdings so, als ob man als bisexueller Mensch oberflächlich wäre und nur das Aussehen wichtig wäre, was natürlich im Allgemeinen nicht stimmen kann.

Ich sehe nur zwei Möglichkeiten der Definition, die einerseits logisch sind, andererseits auch niemanden beleidigen:

•Pansexuelle achten zwar nicht auf das Geschlecht, Bisexuelle achten allerdings nicht zwingend weniger oder mehr auf den Charakter. Eine bisexuelle Person könnte z.B. Präferenzen haben, die von Geschlecht zu Geschlecht unterschiedlich sind, eine pansexuelle Person nur Präferenzen, die von Geschlecht zu Geschlecht gleich sind.

•Intersexuelle und Non-Binary-Personen, also Leute, die entweder körperlich oder mental weder eindeutig dem männlichen, noch dem weiblichen Geschlecht zuzuordnen sind, sind möglicherweise nicht die geeigneten Partner für bisexuelle Personen. "Möglicherweise", da es zwei Definitionen für die Bisexualität gibt. Hingezogenheit zu genau zwei Geschlechtern, oder Hingezogenheit zu mehr als einem Geschlecht. Wenn die erste stimmt, so könnte die Pansexualität die Hingezogenheit unabhängig vom Geschlecht sein.

Ich denke, dass es jedem selbst überlassen bleibt, ob man sich, wenn man sich zu mehr als einem Geschlecht hingezogen fühlt, als bi-, pan-, poly-, omni- oder wie auch immer -sexuell beschreibt, solange die Begründung für die Beschreibung niemanden beleidigt. Man kann sich natürlich auch gar nicht labeln.

Ich persönlich (!) würde mich nur als pansexuell bezeichnen, wenn ich meiner letzten Definition entspreche.

Stimmt so nicht ganz mit bi liebt alles, ein Kumpel ist bisexuell und biromantisch sagt, dass er weder mit einem MtF noch FtM Transgender Sex haben könnte oder eine Beziehung eingehen. Ihm sind die Charaktereigenschaften des Ursprungsgeschlechts noch zu sehr vorhanden.

Eine, nee sogar zwei, meiner guten Freundinnen sind Pan, die eine hat sich auch schon in einen Mann verliebt, der eine Frau war, die waren auch zusammen, nur kurz aber okay. Und wir haben einen Bekannten, die gerade den Prozess des Frauwerdens beginnt, in den ist die andere verschossen, mein Bi-Kumpel mag ihn, aber verlieben sagt er könnte er sich nicht.

Also lange schreibe, kurzer Sinn. Bi liebt nur die beiden "normalen" Geschlechter und Pan auch the In-between...

Ich bin bi und würde kein Problem damit haben, einen Transgender zu daten. Wie ich es jetzt verstanden habe: bi liebt vieles und Pan liebt alles. Bi kann zwei bis alle Identitäten lieben und Pan mit Sicherheit alle. Wobei ich sie (ohne beleidigend sein zu wollen) alle in einem Kasten stecken würde. Ist doch egal wie viele Identitäten man liebt, sondern eben dass man viele liebt...

0

Bi- und Pansexualität überschneiden sich zwar stark, sind aber nicht das gleiche. Es gibt da verschiedene Definitionen, diese finde ich am besten (mit Geschlecht sind dabei biologisches Geschlecht und Geschlechtsidentität gemeint):

Bisexuelle stehen zwar auf zwei (oder mehr) Geschlechter, aber nicht unbedingt zur gleichen Zeit, auf die gleiche Art oder in gleichem Maße. Pansexuelle hingegen sehen nur den Menschen an sich und das Geschlecht spielt überhaupt keine Rolle. Gebraucht hätte es den Begriff nun nicht unbedingt, aber da es ihn nun mal gibt, kann man ihn auch verwenden. Jede(r) Bi-/Pansexuelle sollte selbst entscheiden können, welcher Begriff besser passt und womit er/sie sich wohler fühlt.

Stell dir das so mit der Lieblingsfarbe vor:
A sagt ich liebe alle Farben.
B sagt mir ist die Farbe egal (könnte genauso jede Farbe sein)

Aber da Transgender (meistens) zu einem binären Geschlecht gehören, können bisexuelle die auch lieben. Bi bedeutet zwei.

Aber da kommt das Problem mit dem 3. Geschlecht. Wahrscheinlich weil ein paar Bi's das 3. nicht wollen gibt es Pan (denke ich zumindest)

Oder bi und pan sind gleichzeitig entstanden

Was möchtest Du wissen?